• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Gerätturnen: 28 Talente lösen Ticket zur Bezirksebene

27.09.2017

Friesland Mit starken Leistungen haben die Turnerinnen des TuS Glarum und MTV Jever beim Kreisentscheid in der Pflicht des Turnkreises Friesland-Wilhelmshaven die Kampfrichter beeindruckt. Zugleich ging es um die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften Weser-Ems in den Leistungsstufen P 5 und P 6 am 15. November in Wardenburg sowie in der P 3 (Bambini) und P 4 (Wichte) am 25. November in Schortens.

Professionelle Einstellung

Unter der Regie von Oberturnwartin Jeanette Weigert wurde ein Gerätevierkampf in den Standarddisziplinen der Frauen geturnt: Reck/Stufenbarren, Boden, Schwebebalken und Sprung. „Ich bin stolz auf die Turnerinnen, die sich tapfer in den Leistungsvergleich begeben haben“, betonte Weigert: „Dies zeigt die professionelle Einstellung im Umgang mit dem formgebundenen Gerätturnen.“

Der Wettkampf fand in der Wertungskategorie Kreisentscheid (KE, d.h. Qualifikation für den Bezirk) statt. „Alle Entscheid-Turnerinnen haben Leistungen auf Top-Niveau abgeliefert und sich das begehrte Ticket gesichert“, freute sich Weigert: „Dies spricht für die gute Nachwuchsarbeit in unserem Turnkreis.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In den Pflichtstufen 5 und 6 zeigten die acht- bis zwölfjährigen Turnerinnen saubere Übungen und gute Sprünge. Im Wichte- und Bambini-Cup (Pflichtstufe 3 und 4 ) konnten die Fünf- bis Achtjährigen zeigen, was sie können.

In der P 6 (Jahrgänge 2004/2005) gingen zwei Glarumerinnen an die Geräte. Es siegte Amke Harms mit einem ganzen Punkt Vorsprung vor Elaine Hupfeld. Im Jahrgang 2006 gewann Hannah Schmidt knapp vor Sina Lachnitt (beide MTV Jever). Amy Schroeder (TuS) und Marie Fischer (MTV) im Jahrgang 2007 starteten auch in der P 6 und lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende sicherte sich Fischer durch ihre starke Barrenübung den ersten Platz.

Spannend ging es auch im Jahrgang 2008/2009 zu. Romina Prause (TuS/2008) und Marie Matzeschke (MTV/ 2009) schenkten sich nichts. Mit nur ein paar Zehntelchen Vorsprung gewann Prause die Goldmedaille vor Matzeschke. Dritte wurde Lahja Kraabs (MTV/2008) vor Lena Lachnitt (MTV). Aufgrund der hohen erturnten Punkte haben alle Vier das Finalticket gelöst.

In der Pflichtstufe P 5 ging es im Jahrgang 2006/2007 ganz eng zur Sache. Am Ende gab es verdient zwei erste Plätze – für Sölve Dörjes und Nikita Eggers (TuS). Die beiden verwiesen Sina Fischer (MTV) auf Platz drei und mit nur 0,1 Punkten dahinter Kimberly Scheel (TuS) auf Rang vier. Im Jahrgang 2008 erturnten sich so gerade eben die geforderten Punktzahlen zwei Jeveranerinnen: Joline Staub gewann mit 0,3 Punkten Vorsprung vor Fenna Sassen.

Souverän turnten auch die jüngeren Turnerinnen in der P 3 den Bambini-Cup (Jg. 2011) und in der P 4 den Wichte-Cup (Jg. 2007 bis 2010). Helena Schmidt und Hanna Matzeschke (beide MTV/Jg. 2007/2008) riefen ihr Potenzial ab und zeigten mit der erturnten Punktzahl von 52 Zählern deutlich, was sie können. Auf Platz eins landete am Ende Schmidt.

Fast fehlerfreie Übungen

Im Jahrgang 2009 dominierte die Marienstädterin Paula Weigert. Mit fast fehlerfreien Übungen kletterte sie verdient auf den höchsten Podestplatz. Ihre Vereinskameradin Lenja Ullrich und die Glarumerin Emilie Müller turnten sich punktgleich auf Platz zwei und verwiesen die leicht angeschlagene Louisa Kohne auf den vierten Rang.

Im Jahrgang 2010 des Wichte-Cups verlief es spannend. Lia Staub (MTV) und Neele Klähn (TuS) lieferten sich einen starken Wettkampf, beide verschenkten wichtige Punkte am Boden. Mit nur wenig Vorsprung siegte Staub letztlich vor Klähn. Emily Scheel (TuS) wurde Dritte.

Die Jüngsten (Jg. 2011) bewiesen im Bambini-Cup ihr Können. Während Merve Dörjes (TuS) und Hannah Weigert (MTV) in diesem Jahr schon Wettkämpfe geturnt hatten, war der Kreisentscheid für Karlotta Begert aus Jever der erste Wettkampf. „Merve und Hannah konnten für ihre Altersklasse bereits sehr gute Leistungen abrufen“, lobte Jeanette Weigert: „Unerreichbar war jedoch die schon sehr präzise geturnte Reckübung von Merve, die ihr Platz eins sicherte.“ Hannah Weigert erturnte sich mit einem Punkt dahinter den Silberrang, gefolgt von Karlotta Begert.

So dürfen Amke Harms, Elaine Hupfeld, Amy Schroeder, Romina Prause, Sölve Dörjes, Nikita Eggers, Kimberly Scheel, Emilie Müller, Neele Klähn, Emily Scheel und Merve Dörjes vom TuS Glarum sowie Hannah Schmidt, Sina Lachnitt, Sina und Marie Fischer, Marie und Hanna Matzescheke, Lahja Kraabs, Lena Lachnitt, Fenna Sassen, Lia Staub, Helena Schmidt, Lenja Ullrich, Joline Staub,Karlotta Begert, Louisa Kohne, Paula und Hannah Weigert vom MTV Jever im November ihre Vereine und ihren Turnkreis auf Bezirksebene zu vertreten. Es bleibt also nur noch wenig Zeit, den Trainingsstand zu optimieren.

„Für alle Turnerinnen hat sich das anstrengende Training schon jetzt ausgezahlt“, sagte Weigert: „Bei der Siegerehrung hat man nur in fröhliche Gesichter gesehen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.