• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Drei tatverdächtige Männer nach Axt-Angriff in U-Haft
+++ Eilmeldung +++

Überfall In Oldenburg
Drei tatverdächtige Männer nach Axt-Angriff in U-Haft

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Friesen treten im HVN-Pokal an

24.08.2018

Friesland Vor ihrer Pflichtspiel-Premiere in der neuen Saison stehen am Wochenende diverse Handballteams aus Friesland. Dabei stellt die ersten Runde der Pokalwettbewerbe der Frauen und Männer im Handballverband Niedersachsen für die meisten Landesliga- und Landesklassen-Vertreter einen letzten Härtetest vor dem Punktspielstart dar. Dabei treffen sie bei den Erstrunden-Turnieren auch auf klassenhöhere und damit favorisierte Gegner.

Für alle Mannschaften ab der Landesklasse aufwärts ist dieser Wettbewerb eine Pflichtveranstaltung. Alle Turniere werden im Modus jeder gegen jeden ausgetragen. Nur die Turniersieger kommen weiter. Die Spielzeit beträgt in der Vorrunde 2x15 Minuten. Nur die späteren Halbfinal- und Finalpartien werden in 2x30 Minuten ausgetragen.

Männer

Gruppe 25: Die in der Punktrunde seit drei Spielzeiten ungeschlagenen Handballer der HG Jever/Schortens II (Landesklasse) haben eine sehr kniffelige Gruppe erwischt. Die HG-Allstars um Coach Christian Schmalz treffen in der Sporthalle Nogatstraße zunächst um 11 Uhr auf den gastgebenden Wilhelmshavener SSV II, um 13.30 Uhr auf Ligarivale HSG Emden und abschließend um 15.10 Uhr dann auf den klar favorisierten Drittliga-Absteiger OHV Aurich. „Natürlich sind wir gegen den OHV klarer Außenseiter, wollen aber in der kurzen Spielzeit das Beste daraus machen“, betont Schmalz. Zumal seine Routiniers – von denen gleich acht in der Vergangenheit schon einmal das Auricher Trikot übergestreift haben – gerade erst in die Saisonvorbereitung gestartet sind, während das ambitionierte Oberliga-Team von Trainer Arek Blacha bereits voll im Saft steht.

Gruppe 28: Turnierfavorit in dieser Gruppe ist der gastgebende Oberliga-Absteiger TV Neerstedt, der es an diesem Sonntag im ersten Spiel um 12 Uhr mit der neuformierten ersten Mannschaft der HG Jever/Schortens zu tun bekommt. Das Team von HG-Trainer Michael Schmidt war in der vergangenen Saison mangels Personal zurückgezogen worden und versucht als Landesliga-Absteiger nun in der Punktrunde der Landesklasse sein Glück – trotz einer weiterhin ziemlich dünnen Personaldecke.

Derweil bekommt es Landesklassen-Aufsteiger HSG Neuenburg/Bockhorn in seinem ersten Pokalspiel in Neerstedt um 12.50 Uhr mit dem neuen Ligarivalen HSG Hude/Falkenburg zu tun. „Wir gehen als Außenseiter in das Turnier“, sagt Neuenburgs Coach Bernd Frosch. Zumal einige Spieler fehlen, angeschlagene Akteure geschont werden und gegebenenfalls Akteure aus der Zweiten aushelfen sollen. Zum abschließenden Friesland-Duell zwischen Neuenburg/Bockhorn und Jever/Schortens kommt es um 16.10 Uhr.

Frauen

Gruppe 13: Die SG Obenstrohe/Dangastermoor, die trotz des Titelcoups in der Vorsaison wegen des Aufstiegsverzichts auch in der neuen Spielzeit wieder in der Landesklasse aufläuft, bekommt es an diesem Sonnabend um 15.50 Uhr zum Pokalauftakt mit Gastgeber und Ligarivale SV SF Larrelt zu tun. Es folgen Begegnungen gegen Landesklassen-Aufsteiger TuS Esens (17.30 Uhr) und gegen den favorisierten Oberligisten Wilhelmshavener SSV (18.20 Uhr).

Gruppe 14: Die Frauen der HSG Neuenburg/Bockhorn (Landesklasse) treffen in Petersfehn an diesem Sonnabend als klarer Außenseiter auf die Oberligisten VfL Oldenburg III (15 Uhr) und SG Friedrichsfehn/Petersfehn (16.40 Uhr) sowie auf den Landesligisten HSG Grüppenbühren/Bookholzberg (18.20 Uhr).

Gruppe 15: Auch das Landesklassen-Team der HG Jever/Schortens steht an diesem Sonnabend in Neerstedt vor hohen Pokalhürden: Es geht gegen die beiden Oberligisten TV Neerstedt (15.15 Uhr) und HSG Hude/Falkenburg (19.25 Uhr) sowie Frisia Goldenstedt (17.45 Uhr) aus der Landesklasse Süd.

Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.