• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Friesland-Duell steigt am Samstag bei HSG Neuenburg/Bockhorn

30.11.2018

Friesland Ein Friesland-Derby bei den Frauen steht an diesem ersten Advents-Wochenende in der Handball-Landesklasse im Fokus.

Männer

HG Jever/Schortens II - SG Friedrichsfehn/Petersfehn (Sonnabend, 18 Uhr, Sportzentrum Jahnstraße). Wer die erfolgsverwöhnten HG-Allstars um Coach Christian Schmalz kennt, weiß dass der Titelanwärter auch nach dem 75. Punktspielsieg in Folge seinen Hunger auf Erfolge noch nicht gestillt hat. Dies wird man nun im Ammerland zu spüren bekommen.

HSG Neuenburg/Bockhorn - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II (Sonnabend, 19 Uhr, Großraumsporthalle Zetel). Nach zwei Siegen in Folge geht der Tabellenvierte selbstbewusst ins Spitzenspiel gegen die zweitplatzierten Gäste. „Ich bin optimistisch, dass wir trotz einiger Ausfälle wieder mit einem breiten Kader ins Spiel gehen können“, erklärt Neuenburgs Coach Bernd Frosch und setzt erneut auf eine gute Mischung aus Tempohandball sowie ruhigem und durchdachtem Angriffshandball.

Eintracht Wiefelstede - HG Jever/Schortens (Sonnabend, 19 Uhr). Platzt im neunten Anlauf in dieser Saison endlich der gordische Knoten beim abstiegsbedrohten und noch punktlosen Schlusslicht aus dem Jeverland?

Frauen

HSG Neuenburg/Bockhorn - SG Obenstrohe/Dangastermoor (Sonnabend, 17 Uhr, Großraumsporthalle Zetel). In der vergangenen Saison konnte sich jeweils das Heim-Team in den umkämpften Derby-Duellen zwischen diesen beiden Teams durchsetzen. „Ich erwarte ein Duell auf Augenhöhe“, sagt Peter Holm, Trainer des Spitzenreiters aus Varel, der nach einer kleinen Schwächeperiode zuletzt einen befreienden 38:22-Kantersieg gegen Larrelt feierte. Indes mussten die Neuenburgerinnen um die wurfstarke Anika Pawils mit dem 17:17 beim VfL Oldenburg IV bei der Derby-Generalprobe einen Dämpfer verdauen.

Sportclub Ihrhove - HG Jever/Schortens (Sonntag, 16.30 Uhr). Die Spezialistinnen für äußerst enge Spielausgänge um HG-Trainer David Onnen sollten sich vom aktuellen Tabellenplatz des Gegners nicht blenden lassen. Der Vorletzte kann mehr, als es die Tabelle glauben macht.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.