• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball: Holm-Team steht vor Titelcoup

25.04.2018

Friesland Nur noch einen Sieg aus den letzten beiden Saisonspielen in der Handball-Landesklasse der Frauen benötigt die SG Obenstrohe/Dangastermoor zum Titelcoup.

HSG Harpstedt/Wildeshausen - SG Obenstrohe/Dangastermoor 20:31 (12:12). Während das Team von SG-Coach Peter Holm seine Erfolgsserie auf sechs Siege in Folge ausbaute und das Klassement nun mit 30:6 Punkten anführt, schwächelte Verfolger HSG Hude/Falkenburg II erneut und kommt nach dem 24:24 in Larrelt nun auf 27:9 Zähler in der Tabelle. Somit könnten die SG-Frauen bereits im vorletzten Saisonspiel am kommenden Samstag (16 Uhr) beim Derbyrivalen HG Jever/Schortens den Titelcoup perfekt machen.

Bis zur Pause hatten sich die Obenstroherinnen gegen Harpstedt/Wildeshausen allerdings sehr schwer getan und waren über 1:3 (4. Minute), 3:8 (12.) und 7:10 (19.) lange einem Rückstand hinterhergerannt. „Wir sind schwach gestartet, mussten durch sechs Zeitstrafen allerdings über weite Strecken auch in Unterzahl agieren“, erklärte Holm.

Angeführt von Melanie Coquille (14/2), die über das komplette Spiel hinweg kurz gedeckt wurde, und Tomma Thorbecke (7), drehten die Gäste nach dem Seitenwechsel allerdings auf und zogen über 15:12 (34.), 19:14 (39.) und 26:15 (47.) auf und davon. „Wir haben in der zweiten Hälfte ein bisschen umgestellt, und dann über Ballgewinne und Tempohandball alles klar gemacht“, freute sich Holm.

Frisia Goldenstedt II - HG Jever/Schortens 26:32 (10:18). Zur Pause sahen die Jeverländerinnen, bei denen diesmal Katharina Bährens (12/6) am treffsichersten agierte, schon wie die ganz sicheren Siegerinnen aus. Nach dem Seitenwechsel schmolz der Acht-Tore-Vorsprung jedoch auf 16:20 (37.), weil sich die HG-Frauen im Abschluss zu viele Fahrkarten erlaubten. Im Derby am kommenden Samstag vor heimischer Kulisse gegen Spitzenreiter SG Obenstrohe/Dangastermoor muss eine Steigerung her, um den dritten Tabellenplatz verteidigen zu können.

HSG Neuenburg/Bockhorn - Tura Marienhafe 26:26 (14:14). Dieses Unentschieden vor heimischer Kulisse war ein Rückschlag im Kampf um den dritten Tabellenplatz für die Mannschaft des Trainerduos Anika Rull/Andreas Tschirpke. Auch die 13 Treffer, darunter sechs Siebenmeter, von Anika Pawils reichten am Ende nicht zum erhofften Heimsieg. Zwar hatten der gastgebende Tabellenvierte über weite Strecken der umkämpften Partie in Front gelegen, verspielte in den letzten dreieinhalb Minuten jedoch eine 26:23-Führung.

Weiter geht es bereits an diesem Donnerstag um 20 Uhr mit der vorgezogenen Partie beim Vorletzten Wihelmshavener HV.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.