• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

JHSG-Mädchen verlieren zweimal knapp

19.12.2019

Friesland Von besinnlicher Weihnachtszeit kann bei den Handballerinnen der JHSG Varel, die in dieser Spielzeit sowohl als B-Mädchen in der Landesliga, als auch altersgerecht als C-Mädchen in der Oberliga gefordert sind, absolut nicht die Rede sein.

Oberliga

C-Mädchen: JHSG Varel - SV Werder Bremen 23:26 (13:14). Nur knapp ist das Team von JHSG-Trainerin Petra Marschner am zweiten Saisonsieg in Niedersachsens höchster Spielklasse vorbeigeschrammt. Dabei hatten sich die Varelerinnen vor der Pause nach dem 6:6 (11. Minute) zunächst sogar auf fünf Treffer absetzen können (13:8/ 20.), ehe die favorisierten Gäste von der Weser mit einem 6:0-Lauf antworteten. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie über 15:16 (30.), 19:19 (40.), 21:22 (45.) und 23:24 (48.) lange auf absoluter Augenhöhe.

JHSG Varel: Ohlenbusch – S. Horn 2, Junker 2, Baumgarten 3, Heyen 5, Dallaserra 4, Hobbensiefken 7/2, Henkensiefken, Markgraf.

Landesliga

A-Jungen: TV Georgsmarienhütte - HG Jever/Schortens 35:33. In diesem Spitzenspiel kassierte das Team von HG-Trainer Reiner Schumacher trotz großer Gegenwehr seine dritte Saisonniederlage. Allerdings hatten sich die auf dem fünften Tabellenplatz abgerutschten Jeverländer beim noch unbesiegten Spitzenreiter sehr teuer verkauft.

B-Jungen: HG Jever/Schortens - SG Lingen-Lohne 27:30. Die von den Gastgebern erhoffte Überraschung gegen den Tabellenzweiten aus dem Emsland ist am Ende ausgeblieben. Daher stecken die Jeverländer in der Tabelle als Achter weiter auf dem drittletzten Rang fest.

C-Jungen: HG Jever/Schortens - TV Dinklage 25:32 (10:14). Auch für die C-Jugendlichen aus dem Jeverland gab es diesmal nichts zu holen. Das Team um Thilo Wilken war gegen den Tabellendritten nach dem 5:5-Remis (11.) über weite Strecken einem Rückstand hinterhergerannt. Zwar gelang es den Gastgebern, nach dem 9:14 (24.) und der Pause zum 17:17 (33.) auszugleichen. Doch setzte sich Dinklage über 22:19 (39.) und 23:21 (40.) mit einem Zwischenspurt vorentscheidend auf 28:22 (44.) ab.

HG Jever/Schortens: Ruhe – Nowak 2, Bruhnken 1, Deinet 1, Fink 6, Palum 1, Otten, Krüger 7/2, van Mark 4, Aschmoneit 1, Alhassan 2.

B-Mädchen: JHSG Varel - TSV Altenwalde 26:28 (12:14). Keine 24 Stunden nach dem Werder-Spiel war die fast identische JHSG-Mannschaft erneut vor heimischer Kulisse gefordert – diesmal gegen durchweg ältere und körperlich überlegene Gegenspielerinnen. Obwohl die Vareler Talente nach dem 5:5 (7.) immer in Rückstand gelegen und das Spiel vom Vortag schon in den Knochen hatten, versuchten sie kampfstark alles. So kämpften sie sich, angeführt von Lioba Dallaserra (9) und Johanne Hobbensiefken (8/3), nach dem 7:12 (18.) zunächst wieder auf 12:13 (24.) heran und konnten nach dem 14:20 (32.) noch einmal auf 21:23 (39.) verkürzen. Zur Wende reichten die Kräfte aber nicht mehr.

JHSG Varel: Ohlenbusch – S. Horn, Junker 1, Baumgarten 2, Heyen 3, Dallaserra 9, Rabold, Hobbensiefken 8/3, Koring 2, R. Horn 1, Markgraf.

VfL Oldenburg II - HG Jever/Schortens 18:33. Über einen Kantersieg beim Tabellenvorletzten freute sich das Team von HG-Trainerin Lara Droege. Durch den dritten Sieg im siebten Saisonspiel kletterten die Jeverländerinnen auf den fünften Platz.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.