• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball-Landesklasse: HG-Allstars retten Vorsprung über Zeit

30.04.2019

Friesland Das war knapp: Fast wäre die Mega-Siegesserie der HG Jever/Schortens II in der Handball-Landesklasse am Sonntag gerissen. Am Ende stand dann doch der saisonübergreifend 87. Punktspielsieg in Folge für den Titelverteidiger.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn - HG Jever/Schortens II 23:24 (13:13). Die nur mit zehn Mann angetretenen HG-Allstars waren schnell mit 2:5 (11.) in Rückstand geraten, ehe sie beim 9:8 (22.) erstmals selbst die Führung übernahmen. Danach entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, wie es die bereits seit Wochen als Meister feststehenden Jeverländer seit langer, langer Zeit nicht mehr erlebt hatten. Erst ein Doppelpack von Jan-Philip Willgerodt, der an alter Wirkungsstätte zwölfmal netzte, brachte die Gäste mit 24:21 (58.) in Front. In Unterzahl rettete die HG den Vorsprung über die Zeit, wobei der letzte Wurf der Hausherren drei Sekunden vor Ende an den Innenpfosten krachte.

HG Jever/Schortens II: Eilts, Hilbinger - Willgerodt 12/1, Helmers 1, Dirks, Krebst, Bruhnken 1, Müller 2, Arends, Behrend 8/1.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II - HSG Neuenburg/Bockhorn 44:27 (20:17). Einen heftigen Rückschlag im Kampf um die Vizemeisterschaft musste der Aufsteiger aus der Wehde in diesem Verfolgerduell hinnehmen. Nur die erste Hälfte konnten die durch diverse kurzfristige Ausfälle personell extrem geschwächten Gäste offen gestalten, danach brachen sie förmlich ein. Den dünn besetzten Kader allein wollte Coach Bernd Frosch aber nicht als Ausrede gelten lassen und bemängelte den Trainingsrückstand einiger Spieler. Einziger Lichtblick war, trotz der 44 Gegentreffer, Torwart Harald Niesel.

HSG Neuenburg/Bockhorn: Niesel, Buschmann - Boer, Bohlken 7/2, Carstens 11/3, Kache 5, Wuttke, Bredehorn 1, Pawlis 3.

HG Jever/Schortens I - Eintracht Wiefelstede 27:33 (13:14). Auch die zwölf Treffer von Tim Arends konnten die 18. Niederlage im 21. Saisonspiel nicht verhindern. Dabei hatte das abgeschlagene Schlusslicht die Partie gegen die abstiegsgefährdeten Ammerländer bis zum 21:23 (44.) komplett ausgeglichen führen können. Danach kassierten die Hausherren jedoch fünf Gegentreffer in Folge und erholten sich vom 21:28-Zwischenstand (49.) nicht mehr.

HG Jever/Schortens I: Gräf - Janßen 3, Alexnat 1, Beck 4, Czaja 3, Verbücheln, Müller, Schwarzenberger, Brünagel, Margner 4, Arends 12/2, Schönheim.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.