• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

HG Jever/Schortens II deklassiert eigene Erste

03.09.2018

Friesland Zum Auftakt der neuen Handball-Saison standen in der Landesklasse zwei friesische Derbys besonders im Fokus.

Männer

HG Jever/Schortens II - HG Jever/Schortens 44:17 (19:5). Vor diesem höchst einseitigen Vereinsduell hatte Christian Schmalz, Trainer der klar favorisierten Zweiten, deutlich gemacht, dass es keine Stallorder geben würde. Und so zogen die mit bundes-, zweit- und drittliga-erfahrenen Akteuren gespickten HG-Allstars dann auch voll durch und kannten kein Pardon mit der eigenen Ersten.

Das Team von Trainer Michael Schmidt, der wie schon in der Vorwoche im HVN-Pokal nur neun Spieler aufbieten konnte, durfte sich immerhin über den Führungstreffer zum 3:2 freuen (9.). Es sollte die einzige Führung der „Gäste“ vor 180 Zuschauern im Sportzentrum Jahnstraße bleiben. Denn mit einem 9:0-Lauf zog die Zweite unaufhaltsam auf 11:3 (17.) davon und lag zur Pause schon uneinholbar mit 14 Treffern in Front.

Ein durchaus möglichen deutlich höheren Zwischenstand verhinderte allein Torwart Benjamin Gräf, der bester Mann bei der Ersten war. Im Feld kam Tim Arends zwar auf 9/1 Treffer, leistete sich allerdings auch viele Fehlwürfe.

„Wir brauchten ein paar Minuten zur Eingewöhnung, dann aber haben das alle bei uns sehr gut gemacht“, bilanzierte derweil Schmalz: „Wir haben immer wieder Bälle geblockt, und Holger Eilts hat vor der Pause nur vier Gegentreffer zugelassen, so dass wir einen Tempogegenstoß nach dem anderen laufen konnten.“ Davon profitierte insbesondere Hero Dirks, der diesmal auf Rechtsaußen eingesetzt wurde und auf 10 Treffer kam. Aus dem gebundenen Spiel heraus war bei der Zweiten vor allem Jan-Philip Willgerodt (9/2) nicht zu stoppen.

Während die nunmehr seit 67 Punktspielen ungeschlagene HG Jever/Schortens II gleich wieder die Tabellenspitze erklommen hat, dürfte es für die Erste im Kampf um den Klassenerhalt sehr schwer werden. Umso mehr muss Coach Schmidt auf personelle Unterstützung aus der A-Jugend hoffen.

HSG Neuenburg/Bockhorn - VfL Oldenburg 30:28 (16:15). Auftakt nach Maß für den gastgebenden Aufsteiger aus der Wehde nach einer spannenden Partie. „Das waren gleich zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt“, bilanzierte HSG-Torwart Florian Prill zufrieden: „Jetzt noch zweimal nachlegen, um beruhigt in die Herbstpause zu gehen.“ Bester Torschütze aufseiten der Neuenburger war Rückkehrer Simon Carstens (8), der vom Oberligisten TSG Hatten-Sandkrug zu seinen Wurzeln zurückgekehrt war.

Den besseren Start in die Partie hatten jedoch die Gäste erwischt. Doch nach dem 0:3 (4.) wachten die Hausherren um Coach Bernd Frosch auf und glichen beim Stand von 8:8 (20.) erstmals aus. Auch nach der Pause hatten beide Mannschaften Probleme in der Defensive und ließen einfache Gegentore zu. Erst mit dem 30:27 (59.) war die Entscheidung für die Gastgeber endgültig gefallen.

Frauen

HSG Neuenburg/Bockhorn - HG Jever/Schortens 18:14 (12:8). Wie schon in den beiden Friesland-Duellen der Vorsaison behielt die Mannschaft des HSG-Trainerduos Anika Rull/Andreas Tschirpke am Ende die Oberhand. Diesmal war die Partie geprägt von guten Abwehrreihen, aber auch von zahlreichen technischen Fehlern auf beiden Seiten. Nach dem 6:6 (15.) hatten sich die Gastgeberinnen, die über die gesamte Spielzeit keinmal in Rückstand gerieten und in Christine Legler (8) ihre treffsicherste Spielerin hatten, mit einem 6:0-Lauf auf 12:6 (27.) abgesetzt. Diesem Rückstand rannten die Gäste um HG-Coach David Onnen auch nach Wiederbeginn hinterher, verkürzten zwar auf 12:15 (45.) – näher ließen die Neuenburgerinnen den Gegner aber nicht herankommen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.