• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

SG-Frauen bitten Verfolger Larrelt zum Spitzenspiel

19.01.2018

Friesland Gleich zwei friesische Handball-Landesklassisten genießen an diesem Wochenende Heimvorteil.

Männer: SFN Vechta - HG Jever/Schortens II (Sonntag, 17 Uhr). Bei ihrer Pflichtspielpremiere in 2018 sind die HG-Allstars klarer Favorit, auch wenn Christian Schmalz einmal mehr Personalprobleme plagen. So kann der Coach der Jeverländer diesmal lediglich auf neun Spieler zurückgreifen. Wobei unter ihnen in Jan-Philip Willgerodt, Kai Behrend und Torhüter Holger Eilts immerhin gleich drei absolute Leistungsträger mit von der Partie sind – und so etwas wie die halbe Miete für den angepeilten elften Sieg im elften Saisonspiel darstellen.

Abermals fehlen werden indes unter anderen Christian Kirschke (verletzt), Claas Müller (gesperrt) sowie die terminlich verhinderten Hero Dirks und Jan Henrik Behrends. Im Hinspiel hatte sich das HG-Team klar mit 42:20 gegen den damals allerdings ersatzgeschwächten Tabellenneunten aus Vechta durchgesetzt. Dieser hat bislang erst zwei Saisonsiege auf der Habenseite.

Frauen: HG Jever/Schortens - TSG Hatten-Sandkrug (Sonnabend, 17 Uhr, Sportzentrum Jahnstraße). Eine Woche nach der ersten, noch dazu deftigen Heimpleite der Saison gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn (14:25) wollen sich die jungen HG-Spielerinnen um Trainer David Onnen nun wieder von ihrer besseren Seite zeigen.

Frisia Goldenstedt II - HSG Neuenburg/Bockhorn (Sonnabend, 19 Uhr). Nach dem ungefährdeten und auch in der Höhe verdienten 25:14-Derbysieg in Schortens fährt das HSG-Team des Trainerduos Annika Rull und Andreas Tschirpke selbstbewusst zum Tabellenvorletzten. Der allerdings sollte auf keinen Fall unterschätzt werden, zog er doch in der Vorwoche selbst gegen den Tabellenzweiten SG Obenstrohe/Dangastermoor nur knapp mit 23:26 den Kürzeren.

SG Obenstrohe/Dangastermoor - SV SF Larrelt (Sonntag, 15 Uhr, Sporthalle Plaggenkrugstraße). Im Spitzenspiel des Tabellenzweiten (16:4 Punkte) gegen die drittplatzierten Larrelterinnen (15:5) will das Team von Peter Holm seine Rolle als erster Verfolger von Spitzenreiter HSG Hude/Falkenburg II (16:2) verteidigen. Gegen die nach Gegentreffern beste Abwehr der Liga kommt dabei im Angriff Schwerstarbeit auf SG-Torjägerin Melanie Coquille und ihre Nebenleute zu.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.