• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball: Regionsoberligisten gewinnen im Gleichschritt

13.11.2017

Friesland In der Handball-Regionsoberliga haben die SG Obenstrohe/Dangastermoor und die HSG Neuenburg/Bockhorn im Gleichschritt gewonnen.

SG Obenstrohe/Dangastermoor - SG Wilhelmshaven 26:22 (12:13). In diesem umkämpften Nachbarschaftsduell waren die Hausherren nach dem 5:4 (14. Minute) zunächst über 6:8 (22.) und 9:12 (27.) ins Hintertreffen geraten, konnten den Rückstand noch vor dem Seitenwechsel aber wieder auf einen Treffer verkürzen. Nach Wiederbeginn ließen sich die Gastgeber nicht mehr von den Jadestädtern, die zuvor erst eine einzige Saisonniederlage auf dem Konto hatten, abschütteln. Erst beim Zwischenstand von 18:20 (44.) sah sich Obenstrohes Spielertrainer Fred Richter genötigt, eine Auszeit zu nehmen – und diese verfehlte ihre Wirkung nicht. Über 22:20 (48.) und 22:22 (53.) drehten die Hausherren die Partie.

SG Obenstrohe/Dangastermoor: Hattermann, Onken - Willmann 7/2, Janssen, Reuter, Grimm 6/1, Krücken, Gerdes 3, Carstens 2, Richter 1, Wienert, Harms, Marquart 1, Redeker 6.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Neuenburg/Bockhorn - TuS Esens 37:26 (22:13). Mit einem ungefährdeten Heimsieg nach zuvor achtwöchiger Spielpause hat sich das Team von HSG-Coach Bernd Frosch auf den Zeteler Markt eingestimmt. „Es gab noch Luft nach oben, aber die Richtung stimmt – zumal die anderen Mannschaften sich gegenseitig die Punkte wegnehmen“, bilanzierte HSG-Torwart Florian Prill zufrieden mit einem Blick auf die Tabelle. In dieser ist der Tabellenzweite (6:0) nun noch die einzige Mannschaft ohne einen einzigen Punktverlust.

Gegen die nur mit neun Spielern angereisten Ostfriesen waren die Neuenburger im Angriff schnell wieder in den Rhythmus gekommen. In der Abwehr gab es indes noch einige Abstimmungsprobleme. Nach dem Seitenwechsel ließen die Hausherren angesichts der hohen Führung zudem insgesamt etwas die Zügel schleifen – ohne größere Folgen.

HSG Neuenburg/Bockhorn: Prill, Buschmann - Reuter 8, Boer 1, Guenster 8, Thunemann 1, Silk 2/1, Kache 1, Wuttke 4, Baumbach 2, Bredehorn, Pawils 6, Ahrens 3, Stulke 1.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.