• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Ultrafriese beweist auf Sand Ausdauer

23.09.2017

Friesland Ultrafriese Andres Andreesen hat jetzt an der Premiere des Ultramarathons in Fischland-Drass-Zingst an der Ostsee teilgenommen. Bei dem Naturerlebnislauf der Extraklasse in Mecklenburg Vorpommern galt es, „die ultimative Herausforderung“ von 109 Kilometern zu schaffen. Start und Ziel war Ribnitz Damgarten.

„Auf der Strecke befanden sich zwar keine Berge, aber dafür gab es viel Wetter und jede Menge Strandsand, der für müde Beine sorgte“, sagte Andres Andreesen. Er bewältigte die Strecke in guten 15:15,28 Stunden und belegte damit den 14. Platz in der Gesamtwertung.

Stefanie Makiola und Winfried Böttjer begnügten sich nur mit 66,54 Kilometern. Sie starteten beim „4. Ultra-Bremerhaven-Bremen-Nord“. Gestartet wurde in Bremerhaven am Hauptbahnhof. Dann ging es an der Weser entlang bis zur Bezirkssportanlage der SG Marßel Bremen. „Bei dem kleinen Teilnehmerfeld von elf Läufern befand man sich schnell alleine auf der Strecke“, berichteten die Läufer: „Auch konnte man sich schnell verlaufen, was wir beiden auch geschafft haben.“ Stefanie Makiola benötigte für die Strecke 8:22,46 Stunden, Winfried Böttjer war nach 9:14,11 Stunden im Ziel.


     www. ultrafriesen.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.