• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Friesensport: Werfer kämpfen um FKV-Krone

23.06.2018

Friesland /Osterscheps Große Vielseitigkeit ist zum Abschluss der Saison 2017/2018 von den Aktiven des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) gefragt. Grund: Bei den Mehrkampf-Meisterschaften des FKV in Osterscheps messen sich die Werferinnen und Werfer in fünf verschiedenen Disziplinen. Neben der Einzelwertung erfolgt auch eine Teamwertung der Kreisverbände. Zu einer Mannschaft gehören jeweils sechs Werfer, wobei die besten fünf gewertet werden.

Als Olympische Spiele des Friesensports

werden die Mehrkampfmeisterschaften des FKV bezeichnet. Die Friesensportler und Friesensportlerinnen müssen ihr Können in den Disziplinen Straßenboßeln (Holz- und Gummikugel), Weideboßeln, Schleuderball und Klootschießen zeigen. Jeder Sportler absolviert pro Disziplin drei Wurf, wobei jeweils die beiden weitesten Würfe in die Wertung einfließen.

328 Anmeldungen aus 13 Kreisverbänden liegen vor. Im Vorjahr hatten sich 274 Sportlerinnen und Sportler beteiligt. An den Wettbewerben der männlichen C- und D-Jugendlichen nehmen neun Kreisverbände teil.

Nur die Kreisverbände Butjadingen und Ammerland sind in allen acht Leistungsklassen in voller Mannschaftsstärke vertreten. Der Kreisverband Stadland startet mit vier Teams. Aus der Friesischen Wehde, einstmals eine Hochburg des Friesensports, bringen sich nur noch wenige Friesensport-Asse ein. Im Vorjahr freute sich Michel Albers (Ruttel) bei den A-Jungen über die Goldmedaille. Der KV Waterkant ist diesmal mit dem Team in der männlichen C/D-Jugend am Start.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Männermannschaft des Kreisverbands Stadland reist am Wochenende als Titelverteidiger zu den Mehrkampf-Titekämpfen. Allerdings wird sie beim Versuch, den Titel erfolgreich zu verteidigen, auf mehrere Leistungsträger verzichten müssen.

Los geht es in Osterscheps an diesem Samstag um 9.20 Uhr mit den Wettbewerben der C- und D-Jugendlichen. Um 12.20 Uhr folgen die Frauen und Männer der Altersklasse II/III. Am Sonntag legen die A- und B-Jugendlichen um 9 Uhr los. Die Hauptklassen starten um 11.30 Uhr.

Der KV Norden gewann im vergangenen Jahr gleich fünf Teamwertungen. Der Titel bei der weiblichen Jugend (A/B) ging nach Aurich, in der Altersklasse Frauen II/III war Esens erfolgreich.

Die Titelverteidiger in den beiden Hauptklassen sind Daniel Heiken vom Verein Schirumer-Leegmoor und Maike de Vries aus Norden. Aus der Wesermarsch reisen drei amtierende Verbandsmeister an:  Thore Bruns aus Waddens (B-Jugend), Karin Ledebuhr aus Kreuzmoor (Frauen II) und Alfred Wulff aus Mentzhausen (Männer III).

Es sei eine Meisterschaft der kurzen Wege, sagt der Kreisvorsitzende des Ammerlands, Axel Kasper: „Vom Meldepunkt bis zur Boßelbahn für die weiblichen Klassen ist es nur ein Fußweg von fünf Minuten. Die männlichen Klassen müssen rund zehn Minuten laufen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.