• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Hannah Detert erspielt sich Doppelsieg

26.10.2017

Friesland /Rastede Beim Auftaktturnier des „6. Jade-Weser-Port-Grandprix“ in Rastede waren unter den 159 Talenten auch diverse Nachwuchs-Hoffnungen aus dem Tischtennis-Kreis Friesland an den Platten aktiv – und erfolgreich. Allen voran Doppelsiegerin Hannah Detert, die in der Saison sowohl bei den Schülerinnen für den TuS Horsten als auch bei den Frauen des MTV Jever antritt.

Aber der Reihe nach: „Besonders in den jüngeren Klassen ist eine positive Entwicklung zu sehen“, freute sich Turnierchef Dieter Jürgens (Jever) über die gute Resonanz auf den ersten von drei Turnierterminen bei der sechsten Auflage: „Einziger Wermutstropfen ist, dass in der Mädchen-Klasse keine Teilnehmerin gemeldet wurde.“ Ausgetragen wurden insgesamt 541 Spiele.

Die meisten Teilnehmer stellte erneut der Elsflether TB (ETB) mit 18 Mädchen und Jungen. Es folgten der MTV Jever (15), die TSG Westerstede (11) und Gastgeber FC Rastede (10). Die inoffizielle Vereinswertung gewann einmal mehr der Elsflether TB mit 34 Zählern, vor MTV Jever (24), Eintracht Sengwarden (22) und TuS Horsten (20).

In der U- 22-Klasse setzte sich Keno Behrens vom SV Potshausen (7:0 Siege) durch, gefolgt von Hannes Busse (TTV Cloppenburg/6:1). Rainer Grimm (Eintracht Sengwarden/5:2) wurde Vierter, Christian Göken (TuS Horsten/4:3) Siebter.

Bei den Jungen blieb Frederik Wessel (TuR Sengwarden/7:0) unbesiegt. Auf Rang zwei folgte sein Vereinskamerad Thorsten Grimm (6:1). Die entscheidende Partie um den Turniersieg hatte Frederik nach 1:2-Satzrückstand noch nervenstark mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Thorsten gewonnen.

Bei den Schülern A blieb Joris Kasten (Oldenburger TB/7:0) ohne Niederlage und sogar ohne Satzverlust, gefolgt von Oliver Jürgens (MTV Jever/6:1). In seiner Altersklasse B-Schüler spielte Justin Felker (8:0) seine Stärke beim Turniersieg aus. Nur gegen den Dritten, Mika Offermann (TSV Lamstedt) musste er nach 1:2-Satzrückstand über die volle Distanz gehen. Hinter dem Sieger reihten sich fünf Schüler mit einer 6:2-Bilanz ein, darunter Johannes Alexander Inden (MTV). Auf 5:3 Siege kamen Carlo Krause und Moritz Roos (beide MTV). Eine ausgeglichene Bilanz (4:4) wiesen jeweils Ben Ostendorf (Vareler TB), Jann Wölk (GG Roffhausen), Jaris Freese (TuS Obenstrohe) und Timo Janßen (TuR Sengwarden) auf.

Bei den C-Schülern gewann der neunjährige Johannes Alexander Inden (MTV) in seiner Altersklasse hauchdünn vor Fabian Vogelsang (DJK Bösel/beide 6:1). Je 4:3 Siege wiesen Marcello Oglialoro, Nico Tuchlintsky (beide MTV Jever), Florian Zeitler (GG Roffhausen) und Fabian Busma (Heidmühler FC) auf. Der jüngste Teilnehmer, der siebenjährige Henric Fries (MTV), kam auch schon auf drei Siege.

Gewohnt spielstark präsentierte sich die zehnjährige Hannah Detert (TuS/MTV) zunächst bei den A-Schülerinnen, wo sie mit einer 6:0-Bilanz unbesiegt blieb. Zweite wurde Valeria Schwab (ETB/5:1). Jule Maaß vom Vareler TB kam auf 3:3-Zähler.

Auch in ihrer Altersklasse der B-Schülerinnen ließ Hannah Detert (6:0) erwartungsgemäß nichts liegen. Zweite wurde Leonie Derjue (SV Molbergen/5:1). Im gesamten Turnierverlauf hatte Hannah damit nur einen einzigen Satz abgegeben.

Bei den C-Schülerinnen sicherte sich Linda Nickel (ETB/6:0) den Turniersieg vor Annika Kunkel (BW Bümmerstede/5:1). Auf Rang vier folgte Amy Cohrs (TuS Obenstrohe/4:2). Eine 3:3-Bilanz stand für Sophie Fries, Paula Greve, Leyla Oglialoro (alle MTV) und Laura Nicklaus (SG Cleverns-Sandel) zu Buche.

Die nächsten beiden Veranstaltungen der sechsten Grandprix-Auflage folgen am 10./11. Februar 2018 in Jever und am 16./17. Juni 2018 in Oldenburg.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.