• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Frauen heimsen viele Medaillen ein

04.02.2019

Friesland Die nachfolgenden fünf erfolgreichen Sportlerinnen hatten im vergangenen Jahr allen Grund zum Jubeln und wurden für die Sportlerwahl von NWZ und Kreissportbund Friesland nominiert.

Lea Sophie Kunst: Die 17-jährige Beachvolleyballerin des Vareler TB hat dank einer Gala-Vorstellung und sieben Siegen in sieben Spielen mit ihrer Partnerin Svenja Müller (Düsseldorf) die U-18-Europameisterschaft im tschechischen Brno gewonnen. Das an Nummer fünf gesetzte deutsche Duo gab im gesamten Turnierverlauf nur einen einzigen Satz ab. Zudem sicherte sich Kunst, die inzwischen im Olympia-Stützpunkt Berlin lebt, trainiert und zur Schule geht, die deutsche Meisterschaft in den Altersklassen U 18 und U 19. Hinzu kam für die Bundeskader-Spielerin ein neunter Platz bei der WM im chinesischen Nanjing. In 2019 möchte Kunst möglichst erfolgreich an der U-21-WM in Thailand sowie der U-20-EM in Schweden teilnehmen und den Titel bei der U-19-DM verteidigen. Ihre Fernziel ist eine Teilnahme an Olympischen Spielen.

Abstimmen - so geht’s

Bis Montag, 11. März, haben die NWZ-Leser die Gelegenheit, ihre Stimmen zur Wahl der „Sportler des Jahres 2018“ in Friesland abzugeben. Bequem ist dies über den Online-Auftritt der NWZ möglich. Zudem liegen Stimmkarten aus: vor allem in den NWZ-Redaktionen in Varel und Jever, aber auch im Zeteler Bürgerbüro sowie in den Rathäusern in Varel, Bockhorn, Sande, Schortens und Hohenkirchen.

Auch der Wahlcoupon aus der NWZ kann ausgeschnitten werden. Dieser sollte – wie die Stimmkarte – bis zum 11. März an die NWZ in Varel (Schloßstraße 7, 26316 Varel) gesendet oder dort in der Redaktion bzw. bei der NWZ in Jever (Am Kirchplatz 9) abgegeben werden. Verkündet werden die Sieger am 25. März im Bürgerhaus Schortens.

Abstimmen unter www.nwzonline.de/sportlerwahl-friesland

Jenna Müller: Die Sportlerin des Reit- und Fahrvereins Hooksiel wurde 2018 Vize-Landesmeisterin der Junioren. Zudem trug die Wangerländerin, die unter Trainerin Bernadette Brune (Westerstede) mit viel Training und Ehrgeiz eine enorme Entwicklung gezeigt hat, zum Gewinn der Landes- und Weser-Ems-Meisterschaft des Dressurteams des KRV Friesland-Wilhelmshaven bei. Außerdem bekam die Schülerin des Berufsbildenden Gymnasiums in Jever, die in ihren Prüfungsklassen oft mit Abstand die jüngste Teilnehmerin ist, auf Anhieb und damit ohne vorherige Aufnahme in die Perspektivgruppe einen festen Platz im Jugend-Landeskader des PSVWE. 2019 möchte die Reitsportlerin weiter in den S- und M-Dressuren glänzen sowie sich für Lehrgänge des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei in Warendorf qualifizieren.

Malin Nebel: Die Karateka des JV Bockhorn hat im vergangenen Jahr gleich bei ihrer ersten Teilnahme am Finale einer deutschen Meisterschaft in einer Einzeldisziplin auf Anhieb den Titel im Kata bei den Masters (ab 30 Jahre) gewonnen. In der Kategorie Frauen Ü 35 dominierte die amtierende niedersächsische Landesmeisterin, die von Jörg Auffarth trainiert wird und ehemaliges Mitglied des Bundeskaders sowie der Junioren-Nationalmannschaft ist, ihre Konkurrentinnen jeweils mit dem Traumergebnis von 5:0. Im Jahr zuvor hatte die Polizeibeamtin noch den dritten Platz in der Kategorie Ü 30 belegt. Auch in 2019 möchte sich die Bockhornerin, die 2018 vom Karateverband Niedersachsen (KVN) zur Landestrainerin für den Talentkader Nord ernannt wurde, auf Landesebene und bei nationalen Titelkämpfen wieder von ihrer besten Seite zeigen.

Fenna Schonvogel: Die Straßenboßlerin des KBV Schweinebrück hat im Vorjahr mit beachtlichen Erfolgen auf Kreis-, Landes- und Verbandsebene auf sich aufmerksam gemacht. Größter Erfolg der 18-jährigen Schülerin des Vareler Lothar-Meyer-Gymnasiums war der Gewinn der deutschen Jugendmeisterschaft. Dafür hatte sich die Bockhornerin dank des FKV-Titels in 2017 qualifiziert. Zudem holte Schonvogel, die von Frank Schütte trainiert wird, 2018 Gold und Bronze auf Kreisebene. Mit dem Frauenteam ihres Vereins gewann die ehrgeizige Jugendwerferin überdies die Landesmeisterschaft sowie FKV-Vizemeisterschaft. Für 2019 hat sie sich neben dem Abitur vor allem weitere Erfolge mit ihrer Mannschaft zum Ziel gesteckt.

Raja Schroeder: Die erfolgreiche Gerätturnerin des TuS Glarum, die seit Jahren dank ihres unermüdlichen Trainingseifers unter dem Trainer-Duo Reinhard Milter/Lydia Huber Stammgast auf den Siegerpodesten ist, wurde 2018 unter anderem Vize-Kreismeisterin. Ebenfalls den zweiten Rang belegte die 15-jährige Schortenserin beim bezirksoffenen Friesland-Pokal. Noch besser lief es beim bezirksoffenen Friedrichsfehner Fehn-Cup, wo sie als frisch gebackene Vizekreismeisterin ihrer Favoritenrolle gerecht wurde und sich den Siegerpokal sicherte. Die Schülerin des Mariengymnasiums in Jever bringt sich auch als Übungsleiterhelferin, als Wettkampfbetreuerin sowie beim Turnerjugendtreff ein. Für 2019 wünscht sich Schroeder die Fortsetzung ihrer turnerischen Erfolge im Einzel sowie mit der Mannschaft.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.