• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Sommermärchen-Affäre um Fußball-WM 2006
Fifa verfolgt Verfahren gegen Beckenbauer und Co. nicht weiter

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: Das Wochenende der Wahrheit

17.11.2017

Friesland Vier von fünf höherklassig agierenden Tischtennis-Teams aus Friesland sind wieder im Einsatz.

Männer, Oberliga: Nach dreiwöchiger Wettkampfpause steht für das Sextett des MTV Jever ein Wochenende der Wahrheit an. Im Rahmen eines Doppelspieltages wird sich für den Siebtplatzierten (4:8 Punkte) herausstellen, ob die Abstiegssorgen zu- oder abnehmen. Das Team um Nicolas Burgos empfängt an diesem Sonnabend um 16 Uhr den TSV Hagenburg in der heimischen Sporthalle am Mariengymnasium, ehe einen Tag später ab 16 Uhr der Tabellenvorletzte TV Hude auf die Friesen wartet.

„Aus diesen Vergleichen müssen unbedingt zählbare Erfolge her, wollen wir den Anschluss an das Mittelfeld der Oberliga nicht verlieren“, gibt MTV-Sprecher Malte Stickel die Marschroute vor: „Ausgerechnet der TSV Hagenburg aber befindet sich derzeit in ausgezeichneter Verfassung und weist mit vier Spielen ohne Niederlage einen regelrechten Lauf auf.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Siegen verdammt ist der MTV indes schon fast beim Bezirksrivalen aus Hude. Als erster Absteiger gehandelt, konnten die Klosterstädter bereits mit einem Sieg über Wolfenbüttel sowie dem Remis gegen Hagenburg aufhorchen lassen. Stickel: „Auffällig gut für einen vermeintlichen Abstiegskandidaten ist die Doppelbilanz der homogenen Huder – alle Stammkombinationen stehen positiv. Wir müssen von Anfang an dagegenhalten, um den Gastgebern schnellstmöglich den Schneid abzukaufen.“

Verbandsliga: Nach der Schmach gegen Dissen, für die Teamkapitän Sebastian Fengler deutliche Worte fand, steht dem Tabellenvorletzten (3:11) TuS Sande ein schwerer Doppelspieltag ins Haus. Am Sonnabend um 17 Uhr gibt TSV Eintracht Hittfeld seine Visitenkarte in Sande ab, einen Tag später um 12 Uhr empfängt der TuS den Oberliga-Absteiger VfL Westercelle. In beiden Partien sind die Friesländer krasser Außenseiter und müssten schon auf eine mittelgroße Sensation hoffen, um etwas Zählbares von den Tischen zu nehmen.

Frauen, Oberliga: Für den drittplatzierten TuS Sande (9:3) steht am Sonnabend ein schweres Heimspiel auf dem Programm. So gastiert der RSV Braunschweig in der Klaus-Bünting-Halle (Berliner Straße) und stellt Meike Fengler & Co. auf die Probe. In der vergangenen Spielzeit schlossen die Braunschweigerinnen die Saison als Viertplatzierte ab – einen Rang besser als die TuS-Frauen. Seinerzeit gewannen die Friesländerinnen die Heimpartie, während es auswärts eine Niederlage gab. Eine Prognose zum anstehenden Vergleich scheint also schwer, wobei der Heimvorteil durchaus den notwendigen Impuls in Richtung TuS-Erfolg geben könnte.

Landesliga: Ein komplett anderes Bild als das Männer-Team zeichnet die Oberliga-Reserve des TuS Sande, die als bislang ungeschlagener Tabellendritter (12:0) von sich reden macht. Am Sonntag um 11 Uhr steht für das Quartett um Renska Rohlfs die Auswärtspartie beim Süderneulander TV auf dem Programm. Sandes Martina Krieger blickt voraus: „Einfach wird es erfahrungsgemäß nicht. Wenn wir aber an die Leistung der bisherigen Partien anknüpfen, könnte ein weiterer Sieg für uns folgen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.