• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Friesen erspielen sich Medaillen

20.12.2018

Friesland Bei der Tischtennis-Landesmeisterschaft für die Schüler und Schülerinnen A und C haben die Talente aus Friesland ein gutes Bild abgegeben, auch wenn es zum erhofften Einzel-Titel bei den A-Schülern nicht ganz gereicht hat. In dieser Altersklasse hatten die beiden Mitfavoriten Mathis Kohne (QTTR-Wert 1906) und Bennet Robben (1821) vom MTV Jever an den Tischen gestanden.

Beide schafften mit der makellosen 3:0-Bilanz den Sprung aus der Vorrundengruppe. Dabei hatte Bennet sich beim Fünf-Satz-Erfolg gegen Paul Gottschlich (TTC Helga Hannover) strecken müssen. Mathis setzte sich im Achtelfinale nach 0:2-Satzrückstand noch in fünf umkämpften Sätzen hauchdünn gegen Gottschlich durch.

Das Halbfinale stand auf Messers Schneide. Nach der 2:1-Satzführung zog Mathis gegen Kevin Matthias (Eintracht Bledeln) den Kürzeren. Die Bronzemedaille war dem Jeveraner aber sicher. Bennet marschierte indes durch die Hauptrunde ins Finale. Dort musste er sich dann mit 1:3 Sätzen dem neuen Landesmeister Matthias geschlagen geben. Die Vizemeisterschaft ist aber auch ein großer Erfolg für den MTVer.

Noch besser lief es im Doppel für die beiden Marienstädter. Mit vier Siegen und nur einem verlorenem Satz wurde die Landesmeisterschaft eingefahren. „Je einmal Gold, Silber und Bronze für die MTV-Jugendlichen, dies ist ein toller Jahresabschluss für unser Friesen-Power-Team aus Jever“, freute sich MTV-Abteilungsleiter Thorsten Hinrichs: „Ob Mathis und Bennet den bereits vorab nominierten Justus Lechtenbörger zu den deutschen Meisterschaften im März begleiten dürfen, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Wir sind auf jeden Fall gespannt.“

Bei den A-Schülerinnen zählte Heidi Xu (TuS Sande) zu den besten Spielerinnen. Als Gruppensiegerin (3:0) zog sie in die Hauptrunde ein. Dort war sie im Achtelfinale gegen die spätere Landesmeisterin Sophie Hajok aus Braunschweig aber chancenlos. Pech für Heidi: Als Gruppenzweite wäre für sie der Weg von der Papierform her bis ins Halbfinale gut vorgezeichnet gewesen. Dennoch hatte die Sanderin Grund zum Jubeln. Schließlich holte sie sich mit ihrer Partnerin Linn Hofmeister (Spvg Oldendorf) im Doppel souverän den Landesmeistertitel.

Zwei B-Schülerinnen aus Friesland waren durch ihre Erfolge auch schon für diese Klasse qualifiziert. Hannah Detert vom MTV Jever (1:2) wurde Gruppendritte und verlor dabei unter anderem gegen die spätere Landesmeisterin Hajok. Faustyna Stefanska vom TuS Horsten wurde Gruppensiegerin (3:0), musste sich im Viertelfinale dann aber der späteren Vizemeisterin Karina Kobbe (Eintracht Edemissen) beugen. Im Doppel hatten Hannah und Faustyna Pech, als sie in der ersten Runde mit 13:15 im Entscheidungssatz den Kürzeren zogen.

Bei den C-Schülern musste Henrik Fries (MTV Jever) krankheitsbedingt absagen. Bei den C-Schülerinnen waren Lisa Luong-Thanh und als Nachrückerin Smilla Wittek (beide MTV Jever) aus Friesland dabei. Dabei trafen beide schon in der Gruppenphase aufeinander, wobei sich Lisa gegen Smilla durchsetzte. Smilla (1:2) wurde Gruppendritte, Lisa zog als Zweite (2:1) in die Hauptrunde ein, schied dort aber aus.

Neben Justus Lechtenbörger (MTV Jever) hat Sofia Stefanska (TuS Horsten) bereits einen Verfügungsplatz für die deutsche Meisterschaft im März in Rees erhalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.