• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Für sechs Talente geht es hoch hinaus

15.11.2018

Friesland Großer Jubel bei sieben Nachwuchstalenten aus dem Tischtenniskreis Friesland-Wilhelmshaven: So sicherten sich Hendrik Hicken, Bennet Robben, Henrik Fries, Heidi Xu, Faustyna Stefanska, Hannah Detert und Lisa Luong-Thanh im Einzel beziehungsweise Doppel den begehrten Titel bei der Bezirksmeisterschaft für Jugendliche und Schüler.

Für die acht ausgespielten Klassen (männlich/weiblich) bei den Titelkämpfen in Blomberg wären 384 Teilnehmer möglich gewesen. Letztlich brachten sich nur 262 Talente ein. So waren die über 100 Absagen von Nominierten ein großer Wermutstropfen für die Organisatoren.

Für die nachfolgende Landesmeisterschaft haben sich die ersten Vier jeder Klasse qualifiziert. Mit Ausnahme der C-Klasse nominiert der Bezirk in jeder Klasse noch zwei weitere Starter. Aus dem Kreisverband Friesland-Wilhelmshaven waren gleich 29 Sportler in Ostfriesland am Start. Das Gros der Jungen und Mädchen kam vom MTV Jever (23). Dabei waren auch Aktive von Eintracht Sengwarden (3), TuS Sande (1), Vareler TB (1) und TuS Horsten (1).

In der männlichen Jugend schafften fünf Jungen aus diesem Kreis den Sprung in die Hauptrunde. Im Achtelfinale verlor Justus Lechtenbörger (MTV Jever) gegen Joris Kasten (Hundsmühler TV), der es bis ins Halbfinale schaffte. Dort kam auch das knappe Aus für Frederik Wessel (Sengwarden) im Entscheidungssatz fünf mit 9:11.

Im Viertelfinale hatte sich im MTV-Vereinsduell Hendrik Hicken mit 3:1 gegen Bennet Robben durchgesetzt. In diesem Durchgang verlor auch Thorsten Grimm (Sengwarden) gegen Kasten. Derweil zog Hicken mit einem 3:0 ins Finale ein und sicherte sich dort mit dem 3:1 gegen Julian Nordiek (TV Dinklage) den Bezirksmeister-Titel.

Das Doppel-Endspiel gewannen Hicken/Robben in drei Sätzen. Das MTV-Duo hatte zuvor im Achtelfinale das Glück des Tüchtigen beim 13:11-Erfolg im Entscheidungssatz fünf. Im Halbfinale schieden derweil Wessel/Grimm (Sengwarden) in fünf Sätzen gegen die späteren Zweitplatzierten Benjamin Linke/Sebastian Hülskötter (SuS Buer/TSV Riemsloh) aus.

Die Favoritin in der weiblichen Jugend, Heidi Xu vom TuS Sande, ließ indes nichts anbrennen. Sie gab im Turnierverlauf lediglich zwei Sätze ab. Das Finale gewann sie mit 3:1 gegen Antonia Joachimmeyer (SV Bawinkel). Da die beiden Finalisten im Doppel gemeinsam antraten, überraschte der Goldplatz am Ende nicht. Der Erfolg hatte aber im Viertelfinale in fünf Sätzen auf des Messers Schneide gestanden.

Bei den A-Schülern verlor Carlo Krause (Jever) mit Partner Huzaifa Algabouri (Elsflether TB) das Viertelfinale. Den Wettbewerb der A-Schülerinnen bestimmten zwei Mädchen aus dem Tischtenniskreis Friesland. Dabei hatte die eigentliche C-Schülerin Faustyna Stefanska vom TuS Horsten – wie berichtet – ihr großes Potenzial unlängst auch schon international und beim DTTB-Ranglistenturnier bewiesen. In Blomberg gab sie bei den A-Schülerinnen nur einen Satz im Finale gegen Hannah Detert (Jever) ab. Letztere wiederum hatte auf dem Weg ins Finale ebenfalls nur einen Satz abgegeben. Seite an Seite gewannen Stefanska/Detert dann die Doppel-Konkurrenz.

Die B-Schüler Johannes Alexander Inden und Carlo Krause (beide Jever) schafften den Sprung ins Viertelfinale. Pech hatte dort Inden, dass er auf den späteren Meister Noah Taylor Manning (Spvg Oldendorf) traf. Im Doppel hatten Henrik Fries/Alexander Uhing (MTV/HTV) im Viertelfinale das Nachsehen gegen die späteren Sieger Noah Taylor Manning/Filip Kalinowski (Oldendorf/Wellingholzhausen). Gegen dieses Duo schieden im Halbfinale auch Inden/Moritz Ross (Jever) aus.

Bei den B-Schülerinnen war für Lisa Luong-Thanh (Jever) im Viertelfinale Endstation. Im Doppel schieden Luong-Thanh/Smilla Wittek (Jever) im Viertelfinale aus. Derweil unterlagen Lea Runge/Sophie Fries (BW Ramsloh/Jever) im Finale.

Henrik Fries (Jever) schaffte bei den C-Schülern den Einzug ins Halbfinale. Im Achtelfinale war zuvor Chris Leiner (Jever) ausgeschieden. Den Sieg im Doppel sicherte sich der MTVer Fries an der Seite von Einzelsieger Alexander Uhing (HTV). Bis ins Viertelfinale schaffte es Leiner mit Johannes Feuerstack vom TuS Eversten.

Bei den C-Schülerinnen verlor Luong-Thanh das Endspiel gegen Leona Büttner (TSV Venne). Wittek hatte im Viertelfinale erst nach fünf Sätzen das Nachsehen gegen die spätere Bezirksmeisterin gehabt. Im Doppel wurden Luong-Thanh/Wittek Vizemeister. Lara Petermann/Samantha Cornelius (Jever) schafften den Sprung ins Viertelfinale.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.