• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Kreis-Einzelmeisterschaften leiden unter geringer Beteiligung

21.09.2018

Friesland Bei den gemeinsamen Individualmeisterschaften der Tischtennis-Kreisverbände Friesland und Wilhelmshaven haben sich die Ausrichter des TSR Olympia Wilhelmshaven enttäuscht gezeigt über die geringe Resonanz bei den Jugendlichen und Schülern. Gegenüber dem Vorjahr mit 97 Aktiven ging die Gesamt-Teilnehmerzahl an der Kreismeisterschaft auf 84 Sportler zurück.

Bei den Männern war der MTV Jever als größter Verein diesmal nur mit zwei Spielern vertreten. Aus Friesland standen 39 Aktive an den Tischen, aus Wilhelmshaven 45. Bei den Männern sammelte TuR Eintracht Sengwarden die meisten Titel ein.

Besonders erwähnenswert ist in der offenen Klasse der Sieg im Einzel von Frederik Wessel. Der Sengwarder holte auch den Titel im Doppel mit seinem Vereinskameraden Matthias Lengen.

Bei den Männern qualifizierten sich die ersten Vier der offenen Klasse im Einzel für die Individualmeisterschaften auf Bezirksebene am 25. November in Langförden. Bei den Frauen hat sich Julia Hillmer (STV Wilhelmshaven) aufgrund ihrer Teilnahme qualifiziert. Bei der Vereinswertung (Beteiligung an den Kreisveranstaltungen) hat zunächst der STV Wilhelmshaven die Führung übernommen, gefolgt vom TSR Olympia Wilhelmshaven und TuR Eintracht Sengwarden.

In der höchsten Leistungsklasse, der offenen Klasse, kämpften 15 Männer in zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale. Dort setzte sich Frederik Wessel (Sengwarden) nach 1:2-Satzrückstand gegen Vereinskamerad Rainer Grimm durch. Im zweiten Halbfinale zog Titelverteidiger Andreas Märza (TSR Olympia) mit dem 3:1-Erfolg gegen Thorsten Grimm (Sengwarden) ins Endspiel ein. Dieses gewann Wessel sicher mit 3:0 gegen Märza.

In den Doppeln machten die späteren neuen Meister Wessel/Lengen einen 1:2-Satzrückstand gegen ihre Sengwarder Vereinskollegen Sedat Basagaoglu/Falko Glogau wett. Das Endspiel gewannen sie dann in drei Sätzen gegen Hannes Biele/Andreas Saathoff (TuS Sande).

Tags zuvor waren die drei anderen Erwachsenenklassen ausgespielt worden. In der Gruppe QTTR-Wert 0-1800 siegte Rainer Grimm (5:1). Julia Hillmer wurde Zwölfte. Den Sieg im Doppel holten sich Jannis Rathjen/Shengchao Huang (Vareler TB/TSR Olympia) gegen Hans-Jürgen Steinau/Martin Steinau vom MTV Jever.

In der Gruppe QTTR-Wert Q-1500 marschierte Shengchao Huang (6:0) durch. Im Doppel siegten Mike Eitze/Uwe Plötze (TSR Olympia/TuS Zetel). In der unteren Gruppe QTTR-Wert 0-1350 setzte sich Rolf Gesthüsen (STV) im Finale gegen Jan Droste (Sengwarden) durch. Die Doppelkonkurrenz gewannen Rolf Gesthüsen/Timo Leppich (STV).

Auch elf Senioren ab 40 Jahren kämpften in der Wilhelmshavener Südhalle um den Titel. In der Ü 40 siegte Andreas Märza (TSR Olympia). In der Ü 65 verteidigte Gisbert Kohlrautz (TSR Olympia) seinen Titel. Zweiter wurde Alexander Resseguier (SG Cleverns-Sandel). Im Doppel wurden Andreas Märza/Uwe Plötze Kreismeister vor Kohlrautz/Mike Eitze.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.