• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Sande Frauen gewinnen hitzige Partie

27.02.2019

Friesland Mit 8:5 haben die Tischtennis-Frauen des TuS Sande in der Oberliga gegen den VfR Weddel gewonnen, dennoch war die Stimmung nach der Partie nicht gut. „Eigentlich ist es üblich, noch einen Sekt zusammen zu trinken, aber das ist nach den Vorfällen im Spiel ausgefallen“, berichtete Abteilungsleiter Frank Black. Harmonischer ging es bei der TuS-Reserve in Hoogstede zu (7:7).

  Oberliga

Weddel gilt wegen sehr wechselnder Aufstellungen als Wundertüte der Oberliga. Auch dieses Mal fehlten Lidiia Schönknecht und Melanie Mosterdijk. Neben der ehemaligen russischen Meisterin Ekaterina Buka und der litauischen Jugend-Nationalspielerin Kornelija Sciglaite hatte Weddel nur eine Ersatzspielerin dabei, vier Punkte gingen also kampflos an Sande.

Es begann perfekt für den TuS: Meike Fengler und Sinja Kampen schlugen Buka/Sciglaite, im Nachhinein stellte sich das schon als vorentscheidend heraus. Anschließend gab es erste leichte Dissonanzen in der Stimmung. Fengler fühlte sich von fortwährenden Kommentaren Sciglaites gestört und unterlag 0:3. Im oberen Paarkreuz war gegen Buka und Sciglaite nichts zu holen, obwohl Kampen stark spielte und beiden nur knapp unterlag.

Unten gewannen dafür Susanne Meyer und Anke Black jeweils einmal kampflos und beide gegen Miriam Dedering. In der dritten Runde kippte die Stimmung dann endgültig. In der Partie Meyer gegen Buka war Sciglaite als Zählerin eingesetzt und unterhielt sich zwischen den Ballwechseln immer wieder in ihrer Muttersprache mit Buka. Ob es um taktische Tipps ging? Durch mehrere Unterbrechungen, lautere Diskussionen und Proteste beim Oberschiedsrichter verlor Meyer den Faden und unterlag 1:3. Fengler gab aber gegen Dedering die sportliche Antwort, siegte 3:1 – und durch den nächsten kampflosen Sieg behielt Sande mit 8:5 in einer am Ende sehr emotionalen Partie die Oberhand.

Für Sande I punkteten: Fengler/Kampen, Fengler, Meyer, Black.

  Verbandsliga

Im Spiel Hoogstede gegen Sande II ging es zwar auch spannend, aber deutlich weniger hitzig zu. Vor der letzten Einzelrunde stand es 5:5. Bis dahin hatte vor allem Heidi Xu mit zwei Siegen im Einzel und einem Erfolg im Doppel an der Seite von Renska Rohlfs geglänzt. Rohlfs holte mit einem 3:0 der knappen Sorte gegen Angstgegnerin Saskia Trüün das 6:5.

Als Stefanie Gichtbrock Hoogstedes Spitzenspielerin Lea Maathuis besiegt hatte, sah es beim Stand von 7:5 gut aus für Sande II. Martina Krieger konnte aber nicht an die Form der Vorwoche anknüpfen und unterlag, sodass Xu im letzten Spiel unter Druck stand. Die 13-Jährige verlor ausgerechnet gegen Hoogstedes Nummer vier, Sandra Böhlken, ihr erstes Spiel des Tages – und Sande II musste sich doch noch mit dem Unentschieden begnügen.

Für Sande II punkteten: Rohlfs/Xu, Rohlfs (2), Xu (2), Gichtbrock (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.