• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Frisias Julian Mülder demütigt Varel im Alleingang

13.03.2017

Friesland Im ersten Spiel nach der Winterpause hat Fußball-Kreisligist TuS Varel bei Frisia Wilhelmshaven II ein Debakel erlebt. Die Elf von TuS-Trainer Carsten Paukstadt unterlag mit 1:13. Neunfacher Torschütze für die Gastgeber war Julian Mülder.

Heidmühler FC II - 1. FC Nordenham 1:1. Die Gastgeber überraschten gegen den Favoriten aus der Wesermarsch. Nordenham hatte zwar mehr Ballbesitz, machte aber nichts aus seinen Chancen. Mit der ersten Chance des Spiels brachte Oleg Schneider die HFC-Reserve in Führung. Nur sechs Minuten später markierte Frederik Lachnitt den Ausgleich. Dabei blieb es bis zum Ende.

Tore: 1:0 Schneider (62.), 1:2 Lachnitt (68.).

Frisia Wilhelmshaven - TuS Varel 13:1. Mann des Tages war Julian Mülder, der Varel gleich neun Tore einschenkte. „Wir haben eine katastrophale Leistung gezeigt. Ich bin mehr als enttäuscht. Wir können froh sein, dass wir nicht 25 Tore bekommen haben“, sagte Varels Fußball-Obmann Alexander Rah nach dem Debakel. Beste TuS-Spieler waren Zugang Daniel Grimm und Ben-Hamda, die sich als einzige gegen die Niederlage stemmten.

Tore: 1:0, 2:0 Mülder (8., 11.), 3:0 Hesshaus (20.), 4:0 Prikryl (38.), 5:0, 6:0 Mülder (40., 41.), 7:0 Küpker (54.), 8:0, 9:0, 10:0 Mülder (56., 60., 70.), 11:0 Weckmann (79.), 11:1 Schwenn (81.), 12:1, 13:1 Mülder (84., 87.).

TuS Obenstrohe II - SG Wangerland/Tettens 0:3. Eine unnötige Heimniederlage kassierte die TuS-Reserve. So vergab Mauritz Theilken drei 100-prozentige Chancen in der ersten Hälfte. Die Wangerländer machten es besser und konterten den TuS geschickt aus. Vor allem der junge, schnelle SG-Stürmer Jan Rieken überzeugte. „Wir belohnen uns einfach nicht für unsere Leistung“, sagte indes TuS-Betreuer Peter Liebig.

Tore: 0:1 Rieken (32.), 0:2 Hinrichs (36.), 0:3 Rieken 68.).

TuS Büppel - TSV Abbehausen II 4:2. Vor dem Tor präsentierten sich die Büppeler viel cleverer als die Gäste. „Ein Riesenlob an meine Spieler, die ihren Stiefel auf dem tiefen Boden durchgezogen haben“, freute sich TuS-Trainer Ralf Mrotzek. In der Schlussphase drückten Büppels Routiniers Marcus Baitis und Khaled Khalil dem Spiel ihre Stempel auf.

Tore: 1:0 Hullmann (27.), 2:0 Forkel (29.), 2:1 Wickner (48./Handelfmeter), 2:2 Müller (65.), 3:2 Baitis (71.), 4:2 Khalil (83.).

Nordsee Hooksiel - TuS Sillenstede 4:4. Nach einer torlosen ersten Hälfte drehten beide Teams nach der Pause auf. Sillenstede führte in der 70. Minute sogar mit 4:1, musste sich dann aber nach katastrophalen Abwehrschnitzern in der letzten Viertelstunde mit einem Remis begnügen. „Wir haben förmlich um die Tore gebettelt“, so TuS-Trainer Dieter Engel.

Tore: 0:1 Alonso (51.), 0:2 Rödiger (52.), 0:3 Rockmann (60.), 1:3 Kocas (62.), 1:4 J. Kätzler (70.), 2:4 Samler (75.), 3:4 Ponath (83.), 4:4 Schwigon (86.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.