• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Jugendfußball: FSV-Talente glänzen vor Heimkulisse

23.06.2016

Jever Tollen Fußball haben 65 Nachwuchsteams jüngst beim „Edeka-Wichmann-Cup“ in Jever gezeigt. Das Wetter machte den Organisatoren des Gastgebers FSV Jever dabei keinen Strich durch die Rechnung. Nach einem mittäglichen Gewitter klarte es zum Nachmittag des Auftakttages auf, so dass das beliebte Sommer-Jugendturnier (mit neuem Hauptsponsor) wie geplant auf der Sportanlage an der Schützenhofstraße stattfinden konnte. Die angereisten Teams aus verschiedenen Bundesländern lobten erneut die Veranstaltung, und einige kündigten bereits ihre Wiederkehr an.

Bei den D1-Junioren konnten die „Kiebitze“ vom FSV Jever alle Spiele bis auf eines für sich entscheiden. Sie scheiterten lediglich an der SG Timmel/Jheringsfehn/Stikelkamp mit 0:1. Die SG feierte am Ende den Gruppen- und Turniersieg vor den Marienstädtern. Das Turnier der D2-Junioren gewann der TuS Eversten. Dritter wurde der FC Zetel, Vierter der JFV Varel. Der FSV Jever belegte Rang sechs.

Kein E-Mädchen-Turnier

Der für den zweiten Turniertag vorgesehene Wettbewerb der E-Mädchen-Mannschaften musste bereits im Vorfeld abgesagt werden, da der NFV-Kreis Wittmund zeitgleich die Paarungen für den Ostfrieslandpokal angesetzt hatte. „Da das eine Pflichtveranstaltung für die Mannschaften ist und unsere beiden E-Mädchenteams aktuell im Wittmunder Kreis spielen, machte ein Jeveraner Turnier ohne Jeveraner Mannschaften natürlich keinen Sinn“, bedauerte der 1. Vorsitzende des FSV Jever, Guido Jaskulska. „Die kurze Spielsaison sorgt für eine unheimliche Spiel- und Turnierdichte. Das macht es recht schwierig, verlässliche Teilnehmerfelder zu bekommen“, sagte FSV-Turnierkoordinator Andreas Haase.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den D-Juniorinnen wurde in zwei Gruppen gespielt. Die D2-Mädchen des FSV belegten als jüngerer Jahrgang Platz vier, die Jeveraner D1-Mädchen des älteren Jahrgangs wurden Sechster. „Das geht in Ordnung“, befand Trainerin Lisa Jaskulska. „Unsere Torfrau stand leider nicht zur Verfügung, und drei Mädchen hatten eine Einladung zum NFV-Sichtungsturnier nach Barsinghausen bekommen. Insofern konnten wir nur mit einer Auswechselspielerin antreten und haben uns gut geschlagen.“

Die G-Junioren des FSV Jever (Jahrgang 2009) dominierten und sicherten sich unangefochten den Turniersieg.

Bei den E-Junioren des Jahrganges 2005 kam es zu einigen kurzfristigen Absagen. Haase legte die beiden Jahrgangsturniere (2005/2006) daher zu einem zusammen, das hinsichtlich der Ergebnisse aber getrennt ausgewertet wurde. „So konnten wir auch für die 2005er eine größere Anzahl von Paarungen bieten, und die jüngeren Mannschaften erhielten die Gelegenheit, gegen erfahrenere Teams anzutreten.“ Die E1-Junioren des FSV feierten in ihrer Altersklasse den Turniersieg, die E2-Junioren erreichten in ihrer Altersklasse Rang fünf.

Wacker geschlagen

Den Vormittag des dritten Turniertages bestimmten die jüngsten Altersklassen der F- und G-Jugend. Der FSV schickte eine Auswahl seiner E2-Mädchen in das F-Junioren-Turnier (Jg. 2008), darunter auch einige Spielerinnen, die über den Tag des Mädchenfußballs zum Fußball gefunden haben. „Es ging um Spielpraxis, doch wenn man sich die Ergebnisse anschaut, haben sich die Mädchen gegenüber den Jungen, die in der Regel schon etliche Monate Spielpraxis haben, wacker geschlagen“, lobte Guido Jaskulska, Trainer der jüngsten FSV-Mädchen. Die beiden Jeveraner Teams belegten die hinteren Plätze. Turniersieger wurde der SV Horst Emscher Gelsenkirchen II. Im F-Junioren-Turnier des Jahrgangs 2007 wurde das FSV-Team Siebter. Der TuS Esens siegte.

Große Unterstützung

Bei den G-Junioren (Jg. 2010) wurden die Aktionen der Nachwuchskicker von den Eltern lautstark und begeistert gefeiert, so dass alle Teilnehmer glücklich vom Feld gingen. Dritter wurde der BV Bockhorn. Der FSV Jever belegte Rang vier. Turniersieger wurde die SG Egels-Popens.

In der Mädchenkonkurrenz traten am Nachmittag die älteren Jahrgänge der B- und C-Jugend an. Die C-Juniorinnen des FSV Jever feierten den Turniersieg und machten ihrem Trainer Sven Reif so ein schönes Geschenk zum Saisonabschluss. Die Jeveraner B-Mädchen wurden Fünfter. Den Titel holte die SG Friedrichsfehn/Petersfehn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.