• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Funke fehlt Quäntchen Glück

04.08.2015

Rallenbüschen Erneut hochklassigen Pferdesport haben die zahlreichen Zuschauer beim 21. Reitturnier des RC Varel-Rallenbüschen am Sonnabend und Sonntag auf der Anlage Langner in Rallenbüschen gesehen. „Viele Fans waren da und das Wetter hat auch gepasst. Wir sind sehr zufrieden“, betonte Jürgen Ohlig, 1. Vorsitzender des RC Varel-Rallenbüschen.

Richtig spannend wurde es am Sonntagnachmittag beim mit Spannung erwarteten S-Springen. Von 19 Startern blieben drei im ersten Umlauf fehlerfrei. Rainer Kohorst (RuFC Dinklage) auf Calamity Jane, Lokalmatadorin Greta Funke (RG Dangast) auf Tinkerbell und Emilia sowie Thorsten Pander (TG Bad Zwischenahn) qualifizierten sich mit sehenswerten Ritten fürs anschließende Stechen.

Im Stechen hatte Rainer Kohorst schließlich die Nase mit einem fehlerfreien Umlauf in einer Zeit von 46,06 Sekunden vorn. Platz zwei mit Tinkerbell und Platz drei mit Emilia belegte Greta Funke. Die Dangasterin war mit Tinkerbell in 43,84 Sekunden zwar schnell unterwegs, blieb allerdings mit vier Strafpunkten nicht fehlerfrei. Mit vier Strafpunkten in einer Zeit von 46,73 Sekunden belegte sie mit Emilia Rang drei. Auf Platz vier landete schließlich Thorsten Pander mit acht Fehlerpunkten und einer Zeit von 48,21 Sekunden.

Für Kohorst war es der erste Sieg in einem S-Springen. Dementsprechend groß war der Jubel bei dem Dinklager Amateur. „Kohorst ist mit nur einem Pferd angereist und hat sich für viele überraschend den Sieg geholt. Das fand ich klasse und war ein Highlight für mich“, resümierte Ohlig.

Funke nicht zu stoppen

Im M**-Springen ließ Greta Funke gleich mit zwei Pferden die gesamte Konkurrenz hinter sich. Den Sieg im Preis des Autohauses Rehm sicherte sich die Dangasterin mit einem fehlerfreien Ritt auf Emilia in 55,35 Sekunden. Platz zwei belegte sie mit Tinkerbell und einer Null-Runde in 56,01 Sekunden. Den Erfolg der RG Dangast komplettierte Ulrike Gerdes auf Conbrio nach einem Null-Fehler-Ritt in 56,43 Sekunden mit Rang drei.

In der Springprüfung Klasse M* hingegen waren die Friesländer nicht so erfolgreich. Platz eins belegte hier Saskia Kobe (RV Hoeven) auf Leandra mit 0 Fehlern in einer Zeit von 50,06 Sekunden. Platz zwei belegte die Rodenkirchenerin Marlien Meyer auf Todonna (0/52,53) vor Britta Zelleröhr (RC Helle) auf La Montanara (0/55,82). Ulrike Gerdes von der RG Dangast sprang mit Conbrio in 56,42 Sekunden und 0 Fehlern auf den sechsten Platz.

In der Dressurprüfung der Klasse M* sicherte sich Michaela Albrecht vom Reit- und Fahrverein Hooksiel auf Lysander mit der Wertungsnote 7,5 den Sieg. Platz zwei ging an die Bockhornerin Frauke Borchers auf Sacre Filia mit der Wertungsnote 7,2. Platz drei belegte Herdis Hashagen (RV Ovelgönne) mit Lady Power und der Wertungsnote 7,1.

30 Helfer packen an

30 Helferinnen und Helfer des RC Varel-Rallenbüschen hatten in wochenlanger Vorbereitungszeit ideale Bedingungen auf der weitläufigen Anlage Langner mit zwei Sand-Außenplätzen, dem großen Rasenspringplatz und der Halle geschaffen. Auch für das leibliche Wohl der Besucher war gesorgt. „Die Starterzahlen sind im Gegensatz zu den Vorjahren etwas geringer ausgefallen. Es hat keine Unfälle gegeben. Alles ist glimpflich ausgegangen. Viele Urlauber haben es sich nicht nehmen lassen, sich die Springen bei leckerem Kuchen anzugucken“, freute sich Ohlig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.