• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Funke-Ligthart feiert Doppelsieg

02.08.2016

Rallenbüschen Der Bann ist gebrochen: Nach mehreren vergeblichen Anläufen in den vergangenen Jahren hat sich Greta Funke-Ligthart von der benachbarten RG Dangast am Sonntag erstmals den Sieg im S*-Springen beim Turnier des RC Varel-Rallenbüschen gesichert. Auf Tinkerbell blieb die Dangasterin in 77,67 Sekunden als einzige Starterin beim „Preis der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham“ in der erlaubten Zeit fehlerfrei – somit entfiel auch das mögliche Stechen.

Auch den zweiten Platz schnappte sich Funke-Ligthart, diesmal im Sattel von La Corinne (4 Fehlerpunkte/75,07 Sekunden). Dritte wurde Merle Güldenstern-Broxtermann vom RV Visbek auf Lara Croft (4/77,31).

„Diesmal liegt der Sieg von ihr in der Luft“, hatte Jürgen Ohlig, Turnierleiter vom ausrichtenden RC Varel-Rallenbüschen schon kurz vor dem Höhepunkt des Abschlusstages den richtige Riecher beim Siegertipp bewiesen. „Sie war mit drei guten Pferden am Start, vorher immer leer ausgegangen und jetzt einfach auch mal an der Reihe“, betonte Ohlig am Montag nach dem großen Pferdesportwochenende auf der Reitanlage Langner am Birkenweg.

Dabei hatten rund 1000 Starter in diversen Dressur- und Springprüfungen ihr reiterliches Können gezeigt. „Das Niveau war wieder gewohnt hoch, das Wetter hat mitgespielt und die Resonanz seitens der Reiter sowie der Zuschauer war klasse“, freute sich Ohlig über eine gelungene 22. Auflage des Traditionsturnieres, zu dem auch in diesem Jahr Reiterwettbewerbe für den Nachwuchs zählten und eine Voltigiervorführung des Pferdesportvereins Bockhorn. Zum guten Gelingen hatten auch 20 Helfer beigetragen, denen Ohlig für das große Engagement dankte: „Wir sind mittlerweile ein eingespieltes Team.“

Das galt für Greta Funke-Ligthart und ihr Pferd La Corinne auch im M**-Springen um den „Preis des Autohauses Rehm“. Dort sicherte sich die Dangasterin den zweiten Sieg des Sonntages vor Tomke Bruns (RuFV Hesel) auf Cornesch (0/51,65). Rang drei ging wiederum an Funke-Ligthart auf Emilia (0/51,81).

Am ersten Wettkampftag war in der Springprüfung der Klasse M* Inga Bruns (RuFV Hesel) auf Cranberry mit 0 Fehlern und 57,25 Sekunden das Maß der Dinge. Sie verwies Greta Funke-Ligthart auf La Corinne (0/58,87) auf den zweiten Platz. Vereinskameradin Ulrike Gerdes von der RG Dangast wurde auf Conbrio Dritte (0/58,92).

Einer der Höhepunkte am Sonnabend in der Reithalle war die Dressurprüfung der Klasse M*, die Alexandra Heyen vom RuFV Saterland auf Ronjon mit 7.80 Wertpunkten gewann. Zweite wurde Britta Scherbring (RV Visbek/7.40) auf Duncan Jones, gefolgt von Antonia Klein (RuFV Knyphausen/7.30) auf Sundowner als Dritte und Silvia Wiese vom RV Bockhorn (7.20) auf Samouro als Vierte.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.