• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 23 Minuten.

Zwischenfall bei Meppen
Sieben Verletzte nach Kampfmittelsprengung auf Bundeswehrgelände

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Pferdesport: Gastgeber bejubeln Titelgewinn

24.06.2014

Grabstede Für eine Überraschung und großen Jubel beim fachkundigen Publikum hat die gastgebende Dressurmannschaft des Reitvereins Bockhorn am Sonntag zum Abschluss des Turniers in Grabstede gesorgt: Unter der Regie von Mannschaftsführerin Frauke Borchers („Wahnsinn, ich kann es noch gar nicht fassen“) hatten sich Tomke Borchers (auf Don Fredo), Lisa Buskohl (auf Desperado), Lena-Cathrin Carstens (auf Diamond Dust) und Phyllis Bruns (auf Robinio S) vom RV Bockhorn nervenstark im Finale der besten Drei der Mannschaftsdressur Klasse A mit einer fast fehlerlosen Kür und 45.00 Punkten den Kreismeistertitel gesichert.

Die Bockhornerinnen behaupteten sich damit auf der gut besuchten Anlage der Familie Mochner am Sandkrugsweg vor den favorisierten Pferdesportlern des Reit- und Fahrvereins Knyphausen, der gleich fünf Mannschaften in diesem Wettkampf gestellt hatte. Für den Titelverteidiger und Seriensieger von 2009 bis 2011 blieb in der Besetzung Nathalie Oltmanns (auf Luka), Michaela Kleemeyer (auf Da Capo Bellissimo), Rike Först (auf Don Diamond) und Carina Uphoff (auf Aniene) mit 43.80 Punkten diesmal nur die Vizemeisterschaft. Wie der RV Bockhorn lösten sie damit aber ebenfalls die begehrte Fahrkarte zum Landesreitturnier in Rastede Ende Juli.

Auf Rang drei landete die Mannschaft des RuF Hooksiel, der 2012 das Kreismeisterteam gestellt hatte. Zur Mannschaft von Frauke Janssen, die in Grabstede auf 43.00 Punkte kam, gehörten Wiebke Behrens-Focken (auf Wilma Wiese), Aiske Oetken (auf Carlos), Michaela Albrecht (auf Lysander) und Dorothea Donker (auf Danny Cool).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verdienter Sieg

„Damit hatten unsere Reiterinnen nicht gerechnet, umso größer ist die Freude über diesen tollen Erfolg“, sagte Ralf Carstens vom RV Bockhorn und Geschäftsführer des Kreisreiterverbandes Friesland-Wilhelmshaven. „Die Leistung stimmte, und der Sieg war verdient.“

Dieser Meinung waren nicht nur die Wertungsrichtern Dr. Jitka Haas, Menno Poppinga und Matthias Welker. So sagte August Rastede, Ehrenpräsident des KRV Friesland-Wilhelmshaven, der das Geschehen auf dem Reitplatz aufmerksam mitverfolgte und dem KRV-Vorstand mit seiner großen Erfahrung immer noch beratend zur Seite steht: „Der RV Bockhorn hat zurecht souverän gewonnen. Die Reiterinnen haben am besten gesessen, sie haben zu passender Musik fast fehlerfrei schöne Figuren gezeigt.“

In der Qualifikation am Sonnabend für das Kreismeisterschaftsfinale hatte der RuF Knyphausen (15.30 Punkte) unter acht angetretenen Mannschaften noch die Nase vorn gehabt, gefolgt von der RuF Hooksiel (14.80) und vom RV Bockhorn (14.50).

Auch in den anderen Prüfungen von der Führzügelklasse bis hin zur L-Dressur gab es guten Reitsport zu sehen. In der Dressurprüfung Klasse L* - Trense (bis 33 RLP/1. Abt.) gewann Anna-Louise Strodthoff-Schneider (RV Ovelgoenne/7.20 Punkte) auf Responsible S vor Sieglinde Eilers (RUFV Knyphausen/6.90) auf Coeur de Lionne und Tina Janßen-Groeneveld (RUFV Hooksiel/6.80) auf Rien ne va plus. In der Wertung mit 34 und mehr Ranglistenpunkten siegte Talke van der Velde (RUFV Rodenkirchen/7.50) auf Anka vor Nicole Wolterink (PS Petersfehn/7.30) auf Sammy-Jo und Anna Bretting (Ponyfreunde Jever-Sandel/7.20) auf High Emotion. Siegerin der Klasse L* - Kandare wurde Talke van der Velde (RUFV Rodenkirchen) auf Anka mit 7.60 Punkten, gefolgt von Lena Sophia Danzkus (RC Friesische Wehde/7.00) auf Weltano und Katja Frevert (RUFV Knyphausen/6.90) auf Candy Kiss.

Gelungene Premiere

Weil das Turnier des RV Bockhorn erstmals auf der Anlage Mochner in Grabstede ausgetragen wurde, haben sich die Organisatoren bewusst nur auf Dressurprüfungen beschränkt. „Im nächsten Jahr wird dann auch ein Springplatz angelegt sein und werden auch wieder diverse Springprüfungen auf dem Programm stehen“, erläuterte Carstens und freute sich über eine gelungene Premiere am neuen Standort. „Die Resonanz war richtig gut.“ Zudem dankte er den rund 35 Helfern sowie den Sponsoren für die Unterstützung.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/friesland/fotos 
Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.