• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Geheim gehalten und enttäuscht

10.03.2017

Rund 30 Frauen sind am Mittwochabend ins Zeteler Kaffeehaus zur Frauenvesper gekommen. Eingeladen hatten die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Zetel, Joann Hagen, und die Ratsfrauen. Zu Gast war auch die Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin Marlene Hafkamp. Sie sprach über Familiengeheimnisse – und da gibt es positive und negative. Zu den positiven Geheimnissen gehören zum Beispiel die Dinge, die Jugendliche in der Pubertät vor den Eltern verheimlichen, außerdem Überraschungen und Geschenke zum Beispiel zum Geburtstag. Überaus schlecht ist das Geheimnis aber zum Beispiel, wenn Kinder erst im Erwachsenenalter erfahren, wer ihr Erzeuger ist, und natürlich Drogen oder Alkoholprobleme. Nicht zuletzt gibt es auch gefährliche Geheimnisse, die mit Kriminalität, Verbrechen oder Missbrauch zu tun haben. „Diese Probleme werden in den Familien geheim gehalten, es wird nicht darüber gesprochen. Das erzeugt vor allem psychische Probleme“, berichtet Ingrid Salamero.

Enttäuscht war Werner Steinmetzer, Vorsitzender des Turn- und Sportvereins Horsten-Etzel, darüber, dass so wenig Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Vereins gekommen waren. Der Verein hat 1118 Mitgliedern, da sei es betrüblich, dass der Verein sogar mehr Übungsleiter hat, als Anwesende zur Versammlung gekommen sind. Manche Leute meinten vielleicht, solch eine Veranstaltung sei langweilig und sie hätten Besseres vor. „Dennoch sollte der Besuch der Jahreshauptversammlung auch eine Anerkennung der geleisteten Arbeit des Vorstands sein“, meint Steinmetzer. In seinem Bericht aber zog der Vorsitzende eine sehr positive Bilanz. Im vergangenen Jahr ist die Mitgliederzahl um 233 angestiegen. Das entspricht einer Steigerung von 27 Prozent. Positiv ist auch die Übungsleiterqualifikation. So hat Heide Drieling-Dübbel inzwischen ihre Reha-Sport-B-Lizenz erworben und wird demnächst am Standort Etzel Rehasport Orthopädie leiten. Helke Altona und Ingrid Sjuts haben ihr Yoga-Zertifikat erhalten und die ersten Kurse durchgeführt. Die Übungsleiter C-Lizenz Breitensport erwarben Sabine Neugebauer, Ole Stolle und Jens Geerken, und Franz Kreuzburg steht vor der Prüfung mit Schwerpunkt Seniorensport.

Neu beim TuS ist das von Eike und Chiara Ahlers angebotene Trampolin-Turnen, 17 Kinder nehmen daran teil, weitere stehen auf der Warteliste. Ebenfalls neu ist KuBiA – Kraft und Beweglichkeit im Alter mit der Zielgruppe 60 plus. Äußerst positiv habe sich die Gerätefitness nach dem Umzug in den ehemaligen Schleckermarkt entwickelt, so kämen jetzt im Schnitt täglich rund 70 Menschen zum Kraft- und Fitnesstraining.

Für ihre 40-jährige Vereinszugehörigkeit und geleistete Arbeit in der Leichtathletiksparte wurde Gertraudis Müller geehrt.

Zum neuen Vorstand des TuS Horsten-Etzel gehören (auf dem Bild von links): Heinz Blumberg (Kassenführer), Eike Ahlers (2.Vorsitzende), Sandra Stolle (Schriftführerin), Heide Drieling-Dübbel (3. Vorsitzende) und Werner Steinmetzer (1. Vorsitzender).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.