• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 21 Minuten.

Carl Wilhelm Meyer in Oldenburg
Traditionsunternehmen CWM beantragt Insolvenz

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Gerdes mit Einstand nach Maß

06.08.2012

HEIDMüHLE Frank Gerdes, Trainer des Fußball-Bezirksligisten Heidmühler FC, hat zum Saisonauftakt bei seinem neuen Club einen Einstand nach Maß gefeiert. Der HFC besiegte am Sonnabend den hoch gehandelten TV Esenshamm am Ende in Unterzahl verdient mit 2:1 Toren.

Im ersten Spielabschnitt sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, in der die Gäste aus der Wesermarsch in der 29. Minute die große Gelegenheit zur Führung hatten. Bünyamin Kapakli verzog aus elf Metern jedoch knapp. Kurz vor der Pause hätte der HFC ebenfalls in Führung gehen können, Mark Hupka bugsierte das Leder aus fünf Metern jedoch über das TVE-Gehäuse.

Nach der Pause erwischten die Esenshammer dann schließlich den besseren Start, als Kapakli nach einem groben Heidmühler Abwehrschnitzer aus kurzer Distanz das 0:1 markierte. In der Folgezeit wirkte der HFC verunsichert und hätte sich über einen weiteren Gegentreffer nicht beklagen dürfen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Wende im Spiel kam dann rund eine Viertelstunde vor dem Abpfiff, als Heidmühles Lennart Brunet wegen Meckerns von Schiedsrichter Frederick Blancke (Oldenburg) die Rote Karte gezeigt bekam. „Anschließend hat meine Mannschaft wie verwandelt gespielt“, freute sich Gerdes. Trotz Unterzahl spielten die Gastgeber jetzt ihre konditionelle Überlegenheit aus. Nur drei Minuten nach dem Feldverweis war der von Gerdes in den Sturm beorderte Tarek El-Ali zum ersten Mal zur Stelle und markierte den verdienten 1:1-Ausgleich. Jetzt wollten die Gastgeber noch mehr. Erneut Tarek El-Ali erzielte schließlich den 2:1-Siegtreffer für die Platzherren.

„Ich bin rundherum zu frieden. Spielerisch können wir sicherlich noch zulegen“, so Gerdes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.