• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Gespendet, getauft und gelernt

24.05.2017

Dem TV Varel geht ein Licht auf: Die Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham spendete dem Tennisverein 1500 Euro. Von dem Geld wird eine moderne LED-Beleuchtung für die Tennishalle angeschafft. Bodo Jürgens, Firmenkundenbetreuer aus Varel, überreichte den symbolischen Scheck jetzt an den Vorsitzenden Ulrich von Eßen. Ersetzt werden 384 alte Leuchtröhren, sagte Platz- und Gerätewart Jörg Würdemann. Die neuen Lampen machen die Halle nicht nur heller, sondern sparen auch Energie. Der TV Varel hatte sich um die Förderung beworben. Die Raivo schüttete den Betrag aus den Reinerträgen des Gewinnsparens aus. Auch der 2. Vorsitzende Oliver Brandt, Pressewart Tim Kamps, Jugendwartin Susanne Reiche, Vergnügungswartin Maike Hennings und Schriftwartin Angelika Tapken bedankten sich für die Unterstützung.

Kim-Saskia Brüning vom Studio der Selbstverteidigung in Varel hat in Aurich die Prüfung zum 1. Dan im Freestyle-Karate erfolgreich bestanden. Über anderthalb Stunden beeindruckte sie mit ihren sportlichen Leistungen nicht nur die Prüfungskommission der Kampfkunst- und Sportgemeinschaft, sondern auch die zahlreichen Zuschauer. Im Prüfungsanschluss erhielt Kim-Saskia das Master-Diplom von ihren Prüfern Dagmar Kersten, Herbert Bruns, Romano Krause und Frank Kramer. Bereits eine Woche zuvor hat Jonas Brunken in Bochum den 1. Meistergrad im Jiu-Jitsu erfolgreich bestanden. Nach einer intensiven Vorbereitungszeit von einem Jahr stellte sich der 17-Jährige der Prüfungskommission und konnte für seine Prüfungsleistungen das internationale Meister-Diplom der Budo-Akademie-Europa entgegennehmen. Er dankte Swenja Janßen, Ausbilderin im SDS, die sich als Partnerin für die Kata zur Verfügung stellte, sowie seinem Prüfungspartner Sascha Brückner.

Die Musikschule Friesland-Wittmund hatte zum Informationsnachmittag im Dienstleistungszentrum in Varel eingeladen, und mehr als 100 Interessierte waren erschienen. Es ging darum, Kindern Musikinstrumente vorzustellen. Tom Neuman ließ sich beispielsweise von Lehrer Evgeny Sapozhnikov den Umgang mit dem Bogen zeigen. Die ausscheidenden Schüler der musikalischen Früherziehung haben bei einem Abschlusskonzert gezeigt, was Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren an der Musikschule lernen können. Anschließend konnten die Besucher durch eine „Instrumentenstraße“ schlendern und sich zeigen zu lassen, wie sich Instrumente anfühlen und man ihnen Töne entlocken kann. Informationen unter Telefon 04461/987913.

Eine Premiere gab es am Mühlenteich in Obenstrohe: Pfarrer Edgar Rebbe taufte vier Kinder – allerdings nicht mit dem Wasser aus dem See, sondern mit Leitungswasser. Anna Stahl, Marit Baumgart, Jette Marie Müller und Felix Vincent Müller erlebten mit ihren Familien, Paten und einer großen Gemeinde diese Taufe der besonderen Art. Sie fand anlässlich der Gewässerwoche Jade statt, zu der schon eine Woche zuvor im Obenstroher Gemeindehaus ein Familiengottesdienst stattgefunden hat. Die nächste Taufe unter freiem Himmel gibt es am 10. Juni am Strand in Dangast – die mit 14 Anmeldungen „ausgebucht“ ist.

Zwei langjährige Aikido-Schülerinnen, Conni und Ina aus der Gruppe Erwachsene mit Behinderungen, zeigten am Wochenende, was sie bei Lehrerin Heike Kickler in den vergangenen Jahren gelernt haben. Sie freuten sich nach bestandener Prüfung über ihre Urkunden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.