• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

VEREINE: Gesundheitssport lockt neue Mitglieder

26.03.2009

Auszeichnungen für VTB-Mitglieder

Langjährige Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung des Vareler Turnerbundes geehrt.

40 Jahre Mitglied sind Erika Böttger, Claus Böttger, Eckhard Paepke, Georg Rach, Winfried Rummelies, Wieland Golder.

25 Jahre Mitglied im Vareler Turnerbund sind: Rolf Ammermann, Claudia Ammermann, Ilse Westphal, Lydia Bruder, Manfred Heers, Anita Jurow-Janssen, Ulla Köhler, Heinrich Deters, Gerda Martens, Margrit Bohlen, Hans Wilken.

Ehrungen für besondere sportliche Leistungen wurden Hanne Eden (mit 89 Jahren Seniorin der Turngruppe) Ursel Buschmann (Hobby-Volleyball für Ehepaare) und Melanie Wittich (Walking-Abteilung) zuteil. Für ein mehr als 20-jähriges Engagement als Übungsleiter wurden geehrt: Claus Claußen, Lothar Pupkes, Renate Buchtmann und Birgit Plaß. Günther Janßen, Gründer und langjähriger Leiter des Lauftreffs, erhielt den Rudi-Breier-Pokal, nach dem Sportabzeichenobmann.

Der Verein schreibt eine positive Mitgliederentwicklung. Hartmut Tschirner bleibt Vorsitzender.

Von Peter Stange

Varel Auf eine „gute und solide“ wirtschaftliche Lage des Vereins sowie eine positive Entwicklung der Mitgliederzahlen (Jahresende 2007: 1367; 2008: 1381; aktuell: rund 1400) hat der 1. Vorsitzende des Vareler Turnerbundes (VTB), Hartmut Tschirner, hingewiesen.

Der traditionsreiche Verein, mit dem Gründungsjahr 1861 ältester Sportverein der Stadt, hat offenbar erneut seine wichtige Funktion als Träger sowohl des Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssports als auch des Leistungssports unter Beweis gestellt, wie aus dem Bericht Tschirners bei der Jahreshauptversammlung jetzt im „Friesenhof“ in Varel hervorging.

Erfolge bei Sportlerwahl

Nicht zuletzt auf den Gesundheitssport gehe auch die erfreuliche Steigerung der Mitgliederzahlen zurück, so Tschirner. Aber auch der Abteilung Triathlon habe da einen Anteil. Zudem habe der Verein sein Angebot um die Sportgruppen Ringen und Radfahren sowie einen „Abenteuerspielplatz Turnhalle“ speziell für Vorschulkinder erweitern können.

Besonders hervorzuheben seien Erfolge bei der Sportlerwahl 2008, veranstaltet von der Nordwest-Zeitung und dem Kreissportbund. So habe Eike Pupkes (Triathlon) einen 1., Christoph Dannigkeit (Handball HSG) einen 3. Platz in der Kategorie „Männer“ errungen. Bei den Jugendlichen seien Neele Buschmann (Handball HSG) und Alexander Korzuschnik (Triathlon) jeweils Zweitplatzierte. Die „Oldies“ der Handball-Senioren hätten in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“ erneut den 1. Platz errungen.

Zur Finanzlage des Vereins sagte Tschirner, der seinerzeit angestrebte Abbau der kurzfristigen Rücklagen sei abgeschlossen. Dennoch habe der Verein auch 2008 in erheblichem Maße in Anschaffungen (Sportgeräte für verschiedene Abteilungen) investieren können. Dabei sei es gelungen, wieder einen Überschuss zu erwirtschaften, mit dem eine neue Rücklage aufgebaut werden konnte. Auch die Etatansätze 2009 spiegelten die positive finanzielle Entwicklung wider.

Haushalt gebilligt

Die Versammelten erteilten dem Vorstand (2. Vorsitzender: Lothar Pupkes; Geschäftsführer: Siegfried Kluge) einstimmig Entlastung. Auch der Haushaltsvoranschlag 2009 wurde einstimmig gebilligt. Er sieht unter anderem einen neuen Ansatz „Reha-Sport für Kinder“ vor.

Es wurden zahlreiche verdiente Mitglieder und nicht zuletzt langjährige ehrenamtliche Übungsleiter, deren Engagement der 1. Vorsitzende mit besonderem Dank würdigte, mit ansprechenden Präsenten und Urkunden geehrt. Als ganz besondere Auszeichnung erhielt der Gründer und langjährige Leiter der Sportgruppe Lauftreff, Günther Janßen, den Rudi-Breier-Pokal. Großer Beifall auch für Hanne Eden, 89, die als älteste Aktive der Turngruppe 50plus geehrt wurde.

Der VTB verfügt über insgesamt 21 Sparten; seine „große Basis“ ist – so Tschirner – der Freizeit- und Hobbysport. Herausragend aber auch das Engagement beim Thema Gesundheit und Rehabilitation. Ein sehr wichtiges sportmedizinisches Angebot für Lungen-Geschädigte ist – die NWZ berichtete mehrfach – einzigartig im Raum Wilhelmshaven/Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.