• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

TuS Glarum ehrt erfolgreiche Gerätturnerinnen

18.12.2018

Glarum Mit einem rund zweistündigen Festprogramm hat die Turnabteilung des TuS Glarum die Ausgabe von insgesamt 56 Turnabzeichen gefeiert. Unter der organisatorischen Regie des TuS-Turnteams, bestehend aus Reinhard Milter, Lydia Huber, Denise Richter, Kerstin Wagner, Marlene Weinstock, Vanessa Richter und Nadine Kloth, haben die Kinder und Jugendlichen dabei in ihren jeweiligen Alters- und Leistungsklassen ihre turnerischen und gymnastischen Fertigkeiten demonstriert. Vorangegangen war eine vierwöchige Periode, in der die Talente in den vom Deutschen Turner Bund (DTB) ausgeschriebenen Aktionen ihre Prüfungen abgelegt hatten.

Als Moderatorin führte Lydia Huber in eindrucksvoller Weise durch die Turnschau in der Glarumer Turnhalle. Mitglieder aus den verschiedenen Gruppen der Turnabteilung – angefangen von den kleinen „Tanzmäusen“ bis hin zu den großen, erfahrenen Wettkampfturnerinnen – zeigten sowohl im Team als auch in einer Solovorführung Ausschnitte aus dem aktuellen Programm am Boden. „Die Zuschauer waren begeistert und spendeten großzügig Applaus“, freute sich Milter. Und am Ende bekamen die jungen Aktiven ihre verdienten Abzeichen ausgehändigt.

„Die harmonische Veranstaltung setzte einen Höhepunkt, gleichzeitig aber auch einen glanzvollen Abschluss unter das Turnjahr 2018 und konnte einmal mehr den familiären Charakter des TuS Glarum unterstreichen“, bilanzierte Milter.

Das Kinderturnabzeichen ist konzipiert für Kinder von sechs bis zehn Jahren, wobei es auch jüngere oder ältere Kinder absolvieren können. Das Angebot umfasst 60 Übungen aus zehn unterschiedlichen Rubriken, die die Vielfalt des Kinderturnens widerspiegeln. Jede Rubrik besteht aus sechs Aufgaben mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Das Gerätturnabzeichen ist sportartspezifisch angelegt und fördert die Elemente des modernen Gerätturnens. An den fünf Geräten Boden, Reck/Stufenbarren, Parallelbarren, Schwebebalken und Sprung werden Elemente unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade angeboten. Individuell können die vorgegebenen Übungen durch Zusatzelemente erweitert werden. Dieses Abzeichen wendet sich an alle Alters- und Leistungsgruppen, die sich ihre turnerische Leistung und ihre Lernfortschritte dokumentieren lassen möchten.

Bereits zum zwölften Mal wurde in Glarum außerdem der Hartwig-Breckwoldt-Pokal übergeben. Die diesjährige Gewinnerin heißt Annika Leitner. Sie hatte mit 71,90 Punkten beim Kreisturnwettkampf 2018 die höchste Punktzahl aller Glarumer Turnmädchen in der A-Klasse erreicht.

Zum neunten Mal wurde die Medaille für die jahresbeste Wettkampfturnerin vergeben. „Diese Wandermedaille wird am Jahresende immer an die Turnerin überreicht, die im zurückliegenden Jahr die meisten Wettkampfpunkte erturnt hat“, erläutert Milter. Diesmal freute sich Emilie Müller, die bei der Teilnahme an sechs Wettkämpfen für die Farben des TuS Glarum insgesamt 356,775 Punkte erreichte, über diese Auszeichnung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.