• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Gerätturnen: Glarumerinnen für Herbstsaison gerüstet

28.09.2018

Glarum Auf Einladung des SV Friedrichsfehn (Turnkreis Ammerland) haben sieben Turnerinnen des TuS Glarum am „2. Fehn-Cup“ teilgenommen. Obwohl die Aktiven bereits am Vortag Wettkampfluft bei den Kreiseinzelmeisterschaften im eigenen Turnkreis Friesland-Wilhelmshaven geschnuppert hatten (die NWZ berichtete), nutzten sie auch diese sich bietende Chance, um ihre aktuellen Übungen von externen Kampfrichtern bewerten zu lassen. Sie stellten sich darüber hinaus einer erweiterten Konkurrenz aus dem Ammerland, dem Oldenburger Raum und Emden.

In diesem Freundschaftswettkampf waren die Glarumerinnen in drei verschiedene Wettkampfklassen eingeteilt. Amke Harms und Harmke Klinke mussten sich in der Wettkampfklasse 2 (Jahrgänge 2005/2006) gegen 14 Athletinnen behaupten. Klinke, die noch am Vortag als Kreismeisterin ihrer Wettkampfklasse aus der Halle gegangen war, hatte diesmal mit Aufregung und Konzentrationsfehlern zu kämpfen, die ihr am Ende nur Platz 15 einbrachten. Derweil konnte Harms mit soliden Leistungen den Wettkampf durchlaufen und durfte mit einer Platzierung im unteren Mittelfeld zufrieden sein.

In der Wettkampfklasse 3 (Jahrgänge 2004/2003) zeigten die drei startenden Glarumerinnen ein gemischtes Leistungsbild. „Alle drei fanden ihre Wertungen vom vorangegangenen Wettkampf bestätigt, konnten sie doch am Potenzial ihrer eingeübten Küren festhalten“, erläutert TuS-Trainer Reinhard Milter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Swea Riewe zeigte eine gute Bodenkür und belegte in der Gesamtwertung den achten Platz. Elaine Hupfeld hatte noch drei Tage zuvor ihre Bodenmusik gewechselt, kam damit aber gut zurecht. Am Sprung war sie stark und erreichte dort die beste Wertung ihrer Klasse an diesem Tag. Lediglich ihre Vorstellung am Stufenbarren zeigte noch Defizite. Am Ende des Tages landete Hupfeld auf dem zwar undankbaren, aber dennoch guten vierten Platz.

Raja Schroeder ging als frisch gebackene Vizekreismeisterin und dadurch mental gestärkt als Favoritin ins Rennen. Die Konkurrenz war ebenbürtig, das Ergebnisfeld durchaus eng, aber Schroeder zeigte Nervenstärke und wurde ihrer Rolle gerecht. Sie siegte am Ende mit einem Abstand von zwei Zehntel Punkten. Am Balken hatte sie eine anspruchsvolle Übung mit gelungenen akrobatischen Elementen und hochwertigen Sprüngen gezeigt und bekam dafür die beste Note ihres Klassements. Auch das Bodenkampfgericht bescheinigte ihr eine der gelungensten Küren des Tages. Stolz konnte Schroeder dann auch ihren Siegerpokal präsentieren.

In der Wettkampfklasse 4 (Jahrgänge 2002/2001) traten die beiden Glarumer Turnerinnen Hanna Merkel und Celina Hupfeld allein auf weiter Flur an. Sie waren die beiden einzigen in diesem Altersband. „Der Umstand war bekannt, man kannte ja die Riegenpläne“, erklärt Milter. Und so haben sich die beiden bereits im Vereinstraining gegenseitig ein wenig angespornt. Jedoch war aber Hupfeld im Friedrichsfehn vom Unheil verfolgt. Sie verletzte sich beim Einturnen am Boden und musste daraufhin den Wettkampf abbrechen.

Merkel absolvierte von nun an ihre weiteren Geräte konkurrenzlos. Am Sprung konnte sie ihr ganzes Potenzial abrufen. Ihr gelang ein grandioser Handstandüberschlag am Sprungtisch, für den sie die Traumnote von 13,025 (von maximal 13,50) Punkten erhielt. Dies war die beste Sprungwertung aller am Wettkampf teilnehmenden Turnerinnen.

Trainer Milter zog ein positives Fazit am Ende des Wettkampftags: „Es war eine weitere gute Gelegenheit, sich nach den Sommerferien wieder auf Wettkampfmodus für die Herbstsaison und die dann anstehenden Mannschaftswettkämpfe im Turnkreis einzustellen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.