• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Gödens erobert Spitze zurück

25.11.2013

Friesland Die Kreisliga-Fußballer von Rot-Weiß Sande haben sich nach dem 4:2-Auswärtssieg beim 1. FC Nordenham II nur knapp 24 Stunden über die Tabellenführung freuen dürfen. Mit dem 4:2-Heimsieg über den BV Bockhorn II eroberte sich der SV Gödens die Tabellenspitze am Sonntag zurück. Spielfrei war der FSV Jever.

1. FC Nordenham II - Rot-Weiß Sande 2:4. „Auf so einem Kunstrasenplatz macht das Fußballspielen keinen Spaß, auch wenn wir am Ende gewonnen haben“, ärgerte sich Sandes Trainer Lars Poedtke über die schlechten Platzbedingungen. So war es nicht verwunderlich, dass Osman Büyükcetintas die Gastgeber nach neun Minuten in Führung brachte. Nils Moldan konnte zwar fünf Minuten später den Ausgleich erzielen, doch Basel Ibrahim stellte den alten Abstand nach rund einer halben Stunde wieder her.

Im zweiten Spielabschnitt lief es dann für Sande wesentlich besser. Zunächst markierte Andre Ulpts nach einer Stunde den Ausgleich, und nur sechs Minuten später brachte Dennis Rehbein die Rot-Weißen in Führung. Fünf Minuten vor dem Abpfiff machte Dirk Herbrandt mit dem 4:2 dann alles klar.

Tore: 1:0 Büyükcetintas (9.), 1:1 Moldan (14.), 2:1 Ibrahim (32.), 2:2 Ulpts (60.), 2:3 Rehbein (66.), 2:4 Herbrandt (85.).

SV Gödens - BV Bockhorn II 4:2. Mann des Tages war Gödens’ Endrit Ndoj, der die Gastgeber im ersten Spielabschnitt mit einem lupenreinen Hattrick mit 3:0 in Führung brachte. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gödenser sein Torkonto mit dem 4:1 sogar auf vier Treffer.

In einer sonst glanzlosen Partie kämpften die ersatzgeschwächten Bockhorner aufopferungsvoll, doch ernsthaft in Gefahr brachte man die Gastgeber auf dem Kunstrasenplatz in Sande in keiner Phase des Spiels. Der Tabellenführer präsentierte sich als die cleverere Mannschaft, die ihre Tore schön herausspielte. „Unser Sieg ist verdient. Über 90 Minuten haben wir einen ansehnlichen Fußball gespielt“, freute sich SV-Manager Lutz Hagestedt.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Ndoj (30., 34., 44.), 3:1 (62.), 4:1 Ndoj (74.), 4:2 (89.).

Gelb-Rot: Hansche (82., Gödens).

Blau-Gelb Wilhelmshaven - FC Nordsee Hooksiel 0:2. Einen am Ende glücklichen 2:0-Auswärtssieg bei Blau-Gelb Wilhelmshaven feierte Aufsteiger Nordsee Hooksiel. „Blau-Gelb war gleichwertig, wir aber hatten das notwendige Glück auf unserer Seite“, freute sich Nordsee-Trainer Sven Kaiser. So klatschte das Leder bereits nach fünf Minuten ans Hooksieler Gebälk. In keinem ansehnlichen Spiel auf Schlacke gingen die Gäste vier Minuten nach Wiederanpfiff durch Florian Kühn in Führung. Mit einem schönen Lupfer über den Keeper machte Michel Ponath mit dem 2:0 dann alles klar.

Tore: 0:1 Kühn (49.), 0:2 Ponath (87.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.