• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Duo zittert um Einzug in EM-Achtelfinale

29.06.2019

Göteborg /Varel Nach einem Auftakt nach Maß mit zwei Siegen am ersten Tag der U-20-Europameisterschaft in Göteborg hat die Vareler Beachvolleyballerin Lea Sophie Kunst am Freitag an der Seite ihrer Partnerin Svenja Müller (Düsseldorf) den erhofften Gruppensieg verpasst. Sie muss nun an diesem Samstag zunächst in der „Round of 24“ um den Einzug ins Achtelfinale kämpfen.

Keine Unbekannten

Im „Endspiel“ um den ersten Platz in Pool E trafen die beiden Deutschen auf das bis dahin ebenfalls mit zwei Siegen ohne Satzverlust aufwartende Duo Raisa Schoon und Emi van Driel. Die favorisierten Niederländerinnen sind für Kunst und Müller, die in ihrem Erfolgsjahr 2018 unter anderem die U-18-EM gewannen, keine Unbekannten. Beide Teams kennen sich von diversen Turnieren. Im Vorjahr wurden Schoon/van Driel U-19-Vizeweltmeisterinnen.

„Wir haben eine gute Chance gegen die Deutschen und werden den Gruppensieg rocken“, hatte sich Schoon schon vor dem Duell optimistisch gegeben. Und tatsächlich setzte sich beim Wiedersehen am Freitagnachmittag das an Nummer fünf gesetzte niederländische Duo glatt in zwei Sätzen mit 21:17 und 21:13 gegen die von Olympia-Held und Bundestrainer Jörg Ahmann gecoachte Paarung Kunst/Müller durch und zog als Gruppensieger direkt ins Achtelfinale ein.

„Die Niederländerinnen sind zum einen mit dem aufkommenden Wind besser klargekommen“, analysierten Matthias Kunst und Martina Gaida, die ihrer Tochter Lea bei der EM am Spielfeldrand die Daumen drücken: „Irgendwie hat bei Lea und Svenja diesmal zudem alles leider nicht so richtig geklappt. Insgesamt haben die Niederländerinnen einfach pfiffiger gespielt.“

Dennoch bleiben die Hoffnungen auf das Erreichen des Viertelfinales in der K.o.-Runde für das deutsche Beach-Duo, das sich nun allerdings keine weitere Niederlage mehr leisten darf, bestehen. Der Weg wird nun aber ungleich schwerer. Denn als Sieger des Pool E wären sie im Achtelfinale nicht auf andere Gruppenerste getroffen.

Nun müssen sie sich indes in der „Round of 24“ zunächst gegen einen anderen Gruppenzweiten oder -dritten durchsetzen. Und sie würden dann in der Runde der letzten 16 auf einen der acht Gruppensieger treffen.

Rückblick auf Donnerstag: In ihrem Eröffnungsspiel bei den Europameisterschaften in Schweden hatten sich Müller/Kunst glatt mit 2:0 Sätzen (21:17, 21:9) gegen Maor/Ben Shlomo aus Israel durchgesetzt. Es folgte im umkämpfteren zweiten Turnierspiel ein Zwei-Satz-Sieg (21:13, 24:22) gegen die russische Paarung Ludkova/Kukushkina.

Am Olympia-Stützpunkt

„Das war für den Anfang ganz okay“, bilanzierte Kunst. Die 17-Jährige vom Vareler TB, die seit Jahresbeginn am Olympia-Stützpunkt Berlin lebt und trainiert, hatte dort aber schon Verbesserungspotenzial gesehen und auf eine Leistungssteigerung im „Gruppen-Endspiel“ gehofft: „Es kann noch besser laufen, wenn wir durchgängiger das spielen, was wir können.“

Angesprochen auf die Zielvorgabe für die noch bis Sonntag laufenden Titelkämpfe in Göteborg sagte Kunst: „Wir wollen bei dieser EM an die Leistungen aus dem letzten Jahr anknüpfen – und da geht es gar nicht um eine bestimmte Platzierung. Das Wichtigste ist, das wir Spaß auf dem Feld haben und immer positiv bleiben.“


EM- Livestream:   www.eurovolley.tv/en-int/playerpage/57707 
Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.