• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Grazile Glarumerinnen glänzen

20.04.2016

Neuenburg Flickflacks, Salti, Handstand, freie Radschläge und eine enorme Körperbeherrschung – für großes Staunen und viel Begeisterung sorgte am Montagabend bei der Ehrung von Frieslands Sportlern 2015 das Turnsextett vom TuS Glarum. Julia Beenken, Nikola Heidemann, Raja Schroeder, Eske Hanau, Ylva Conerus und Marie Schaefer präsentierten auf der Bühne im Vereenshuus in Neuenburg eine anspruchsvolle, selbst erdachte Choreographie zu den sphärischen Klängen von Alan Walkers „Faded“. „Der Auftritt war sehr gelungen. Die Mädchen hatten dafür nur vier Wochen Zeit und haben neben der Wettkampfvorbereitung dafür trainiert“, lobte TuS-Trainer Reinhard Milter.

Den unmittelbar nach dem Auftritt der Mädchen platzenden Luftballon nutzte NWZ -Redaktionsleiter und Moderator Olaf Ulbrich als Steilvorlage: „Der Auftritt war ein Knaller.“

Für die musikalische Unterhaltung sorgte zum dritten Mal in Folge das Duo „Guitarmezzo“ um Leon Wolf (Gesang, Gitarre) und Sascha Meyer (Gitarre). Erstmals waren die Oldenburger jedoch nicht nur für die musikalische Hintergrunduntermalung zuständig, sondern brachten im Hauptprogramm mit dem Song „I’m Yours“ (Jason Mraz) das Publikum in Stimmung. Immer wieder animierte Sänger Wolf die 130 Gäste zum Klatschen und Mitsingen. Es habe wieder sehr viel Spaß gemacht bei der Sportlerehrung aufzutreten, so Wolf: „Das ist etwas nicht Alltägliches und eine schöne Abwechslung.“

Landrat Sven Ambrosy betonte in seinem Grußwort noch einmal die Bedeutung des Sports und der Sportler für Friesland: „Sport und Friesland – das gehört zusammen. Wir sind mit dem Landkreis Wittmund einer der Landkreise, in denen fast 50 Prozent der Gesamtbevölkerung Mitglied in einem Sportverein sind. Das ist überdurchschnittlich im gesamten deutschen Raum, und darauf können wir stolz sein.“

Nicht anwesend sein konnte der niedersächsische Wirtschafts- und Arbeitsminister Olaf Lies (SPD). Er war aufgrund der VW-Krise verhindert, schickte jedoch eine Video-Grußbotschaft aus Hannover und gratulierte allen nominierten Sportlerinnen und Sportlern. „Friesland hat viele Sportler zu bieten, die weit über die Region und weit über Niedersachsen hinaus bekannt geworden sind“, lobte Lies.

Sebastian Friedhoff
Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2904

Weitere Nachrichten:

TuS Glarum | SPD | VW | Sportlerwahl

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.