• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Große Freude bei Sportlern des Jahres

17.03.2015

Schortens Enge Entscheidungen, strahlende Gewinner und eine neue Sportart in der Siegerliste: Auch die 21. Auflage der Sportlerwahl in Friesland hatte es in sich. Und so herrschte bei der Bekanntgabe der Sieger in den drei Kategorien Sportlerin, Sportler und Mannschaft im Bürgerhaus Schortens am Montagabend knisternde Spannung – sowohl bei den Nominierten, als auch bei den 170 Gästen aus Sport und Politik. Diese wurden von Ulrich Schönborn, Chef vom Dienst der NWZ , Redaktionsleiter Hans Begerow sowie der Geschäftsführerin des Kreissportbundes Friesland, Anke van Rijn, begrüßt.

Das Endergebnis

Sportlerin des Jahres 1. Lia Eileen Teichmann (RV Steinhausen/Reitsport) 1903 Stimmen, 2. Katharina Lohmüller (Vareler TB/Triathlon) 1196, 3. Esther Henseleit (Hamburger GC/Golf) 785, 4. Laura Gawenda (MTV Jever/Sportkegeln) 732, 5. Vivian Wehneit (Boast-Busters Jeverland/Squash) 488.

Sportler des Jahres 1. Marvin Harms (SV Olympia Roffhausen/Schießsport) 1518, 2. Michel Albers (KBV Ruttel/Friesensport) 1221, 3. Lennart Tiller (TuS Zetel/SG Bredenbeck/Leichtathletik) 1178, 4. Maximilian Esch (Heidmühler FC/Schwimmen) 810, 5. Nico Becker (Heidmühler FC/Leichtathletik 477).

Mannschaft des Jahres 1. TuS Glarum (Kürteam Mädchen/Gerätturnen) 1321, 2. Heidmühler FC (Masters-Team/Schwimmen) 1272, 3. JFV Varel (C-Junioren/Fußball) 1043, 4. Vareler TB (Männer/Basketball) 841, 5. BV Varel (Männer/Frauen/Badminton) 627.

Diesmal hatten bei der erfolgreichen Gemeinschaftsaktion von NWZ  und Kreissportbund 5104 Leser insgesamt 15312 gültige Stimmen vergeben. Die nominierten Aktiven kommen aus ganz Friesland. 15 Kandidaten aus 13 verschiedenen Sportarten und 12 Vereinen zeugen dabei von der großen Vielfalt im friesischen Sport.

Die meisten Wählerstimmen aller Nominierten konnte Lia Eileen Teichmann auf sich vereinen. Die Reitsportlerin (RV Steinhausen/RG Dangast) wurde mit 1903 Stimmen zu Frieslands „Sportlerin des Jahres 2014“ gewählt. Die 17-jährige Bockhornerin war im Vorjahr in der Einzeldressur die bisher jüngste Meisterin in der Geschichte des Kreisreiterverbandes Friesland/Wilhelmshaven geworden.

Ebenfalls über 1000 Stimmen konnte die zweitplatzierte Triathletin Katharina Lohmüller vom Vareler TB (1196) für sich verbuchen. Dritte wurde die Vareler Erfolgsgolferin Esther Henseleit vom Hamburger GC (785).

Zu Frieslands „Sportler des Jahres 2014“ wurde Marvin Harms mit imposanten 1518 Stimmen gekürt. Damit stand erstmals in der 21-jährigen Geschichte von Frieslands Sportlerwahl ein Schießsportler ganz oben auf dem Treppchen. Der 20-jährige Schütze des SV Olympia Roffhausen war 2014 unter anderem Kreis- und Vereinsmeister mit dem Luftgewehr geworden.

Ebenfalls die magische Grenze von 1000 Stimmen konnten zwei Nachwuchstalente aus der Friesischen Wehde durchbrechen. Sie lieferten sich ein spannendes „Kopf-an-Kopf-Rennen“ um den zweiten Platz. Diesen sicherte sich der Friesensportler Michel Albers (KBV Ruttel/1221) mit einem Vorsprung von gerade einmal 43 Stimmen vor Leichtathlet Lennart Tiller (TuS Zetel/SG Bredenbeck/1178).

In der Kategorie „Mannschaft des Jahres 2014“ ging es bei der Titelvergabe ebenfalls sehr knapp zu. Am lautesten jubelten am Ende die Gerätturnerinnen des TuS Glarum, die mit 1321 Stimmen als Siegerinnen gekürt wurden. Die Mädchen-Kürgruppe hatte sich bei den Kreismeisterschaften in der Wettkampfklasse Kreisliga II mit deutlichem Vorsprung den Meistertitel gesichert.

Auf dem zweiten Platz landeten die Masters-Schwimmer des Heidmühler FC (1272) vor den C-Junioren-Fußballern des JFV Varel (1043). „Heute stehen die Sportlerinnen und Sportler im Rampenlicht. Und alle Nominierten, egal welche Platzierung sie erreichen, sind Gewinner“, betonte Ulrich Schönborn bei der Ehrung. „Die Sportlerwahl ist aber auch den vielen meist ehrenamtlich tätigen Trainern, Betreuern und Vereinsfunktionären gewidmet, ohne die der Sportbetrieb nicht funktionieren würde – und die oft für große Karrieren verantwortlich sind. Denn gerade in Deutschland sind fast ausnahmslos alle Spitzensportler in Vereinen entdeckt, ausgebildet und gefördert worden.“

An alle bei der Sportlerwahl Nominierten gerichtet, sagte Anke van Rijn: „Nicht nur im Landkreis Friesland habt ihr großartige Siege und Platzierungen geholt, sondern auch über die Kreisgrenzen hinaus tolle Leistungen erbracht.“

Die NWZ  berichtet in ihrer Mittwochausgabe ausführlich auf zwei Sonderseiten über die Sportlerehrung.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/friesland/fotos 
Ein Spezial unter   www.nwzonline.de/sportlerwahl-friesland 
Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.