• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Erste Schritte in Richtung EM

10.07.2019

Halsbek /Friesland Im Hinblick auf die Europameisterschaft der Friesensportler am Himmelfahrtswochenende 2020, sind noch einige Startplätze zu vergeben. Das sogenannte Seiteneinsteiger-Werfen mit der Eisenkugel ermöglicht solche Startplätze – die erste Runde im Landesverband Oldenburg stand am vergangenen Wochenende auf dem Programm.

Die EM-Teilnehmer werden bei den Frauen und Männern in der Championstour 2019/20 in sechs Durchgängen ermittelt. Zu diesem Kader zählen die Plätze eins bis neun aus der Tour 2018/19. Hinzu kommen die 18 Medaillengewinner der Landesmeisterschaft (Holz/Gummi/Eisen). Zu diesem 27-köpfigen EM-Team stoßen dann noch neun Seiteneinsteiger hinzu. Diese werden am 17. und 18. August ermittelt.

15 Boßler aus dem Klootschießer-Landesverband Oldenburg (KLVO) qualifizieren sich für den Seiteneinsteiger-Wettbewerb. In Halsbek fand nun der Ausscheidungswettbewerb des KLVO statt. 158 Sportler hätten sich dafür einbringen können, 110 Meldungen hatten die Organisatoren entgegengenommen.

Auf der Strecke unterwegs waren am Ende dann 90 Boßler. Dass gleich 20 Werfer, meist ohne Absage, fehlten, verwunderte die Verantwortlichen. Bei den Männern kämpften 39 Teilnehmer um die Plätze. Das Leistungsniveau war dabei breit gestreut, von Platz eins bis 15 betrug der Unterschied über 250 Meter. Bester Werfer war Tim Wefer (Mentzhausen), der bei zehn Würfen eine Strecke von 1806 Meter zurücklegte. Das Feld der 22 Frauen führte Chantal Bohlen (Schweinebrück) mit 1368 Metern an. Bei der Qualifikation zur Championstour sind am 17. und 18. August, neben den 15 Oldenburgern, auch 24 Werfer aus dem Landesverband Ostfriesland dabei.

Für die Jugendlichen wurden zwei Termine zum Werfen angeboten. Thore Bruns (Waddens) überzeugte mit 1640 Metern im Feld der 18 männlichen Jugendlichen. Mit der Siegesweite wäre er auch bei den Männern weitergekommen.

Die Topleistung bei den elf Teilnehmerinnen der weiblichen Jugend vollbrachte Imke Hilljegerdes. Die Halsbekerin holte dank eines Superanwurfes 1422 Meter heraus. Damit lag sie noch vor der Siegesweite bei den Frauen. Die jeweils besten neun Werfer bei den Jungen und Mädchen haben sich für die Jugend-Championstour qualifiziert. Nominiert wurden hier auch die Eisen-Landesmeister.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.