• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Hans-Georg Bohlken schreibt in Irland Geschichte

02.05.2008

CORK Irland ist ein gutes Pflaster für den dreifachen Europameister Hans-Georg Bohlken. Der 46-Jährige sicherte sich 1992 in Cork den Titel. Doch noch höher einzustufen ist die Leistung des Ausnahmesportlers im Jahre 1985. Der „Everest“ des Road Bowling (Straßenboßeln), das Chetwynd Viaduct (Eisenbahnbrücke über die Cork-Bandon-Straße in Irland) wurde nach vielen vorangegangenen Versuchen am 8. September 1985 bezwungen. Vor mehr als 10 000 Zuschauern warf Hans-Georg Bohlken aus Deutschland mit einer 28-Unzen-Kugel (Eisenboßel) über die Brücke und passierte dabei den Brückenkopf in einem Abstand von zehn Fuß (ca. 3m). Die Veranstaltung wurde von der „Murphy Brewery Irland“ (Brauerei) gemeinsam mit dem irischen Verband „Bol Chumann Nah Eireann“ (BC) als Teil der 800-Jahr-Feier der Stadt Cork veranstaltet. Der Sieger, Hans-Georg Bohlken, aus Deutschland erhielt für seinen Paradewurf ein Preisgeld von 5000 irischen Pfund.

Drei irische Boßler aus Cork, Bill Daly, Eamonn Bowen und Dan O'Halloran, überwarfen ebenfalls die Brücke – aber nur mit einer 16-Unzen-Kugel und erhielten dafür ein Preisgeld von 1000 irischen Pfund.

Bohlken benutzte für seinen gültigen Versuch eine Rampe (Klootbrett), das traditionell von den deutschen Boßlern (Klootschießer) seit jeher benutzt wird. Der Ex-Europameister warf bereits im dritten Versuch den Boßel über die Brücke. Dieser Versuch war aber ungültig, da er auf dem Weg nach unten an einem Geländer hängen blieb. Im vierten Versuch schleuderte Bohlken die Boßel komplett über die Brücke. Damit gelang ihm ein historischer Wurf am Sonntag, 8. September 1985. Er hatte das vermeintlich Unmögliche vollbracht und die Brücke bezwungen, was zuvor seit dem Bau im Jahre 1849 niemandem gelang.

Einige Cork-Boßler versuchten sich in den Jahrzehnten zuvor erfolglos an der Brücke. Ende der 20er Jahre warf Dan Hurley aus Brandon über die Brücke und erhielt dafür eine Gold-Medaille. Doch an keiner Stelle ist festgehalten, mit welcher Kugel er dies schaffte oder von wo aus er warf. Anfang der 30er-Jahre soll Bill Bennett aus Killeady ebenfalls erfolgreich die Brücke überworfen haben, doch auch hier wurde der Versuch nicht schriftlich festgehalten.

Im Jahre 1955 wurde dann der erste erfolgreiche Versuch festgehalten. Mick Barry aus Waterfall schleuderte im März 1955 eine Boßelkugel vor mehr als 6000 Zuschauern über die Brücke – allerdings mit einer 16-Unzen-Kugel. Mit der schwereren 28er-Kugel scheiterte er dann ebenso wie seine Brüder Ned und Barry.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.