• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Jadehaie siegen erst nach Verlängerung

13.01.2020

Harsefeld /Sande Deutlich schwerer getan als erwartet haben sich die vorab klar favorisierten Eishockey-Spieler des ECW Sande am Samstagabend im vorletzten Spiel der Hauptrunde beim Tabellenvorletzten TuS Harsefeld Tigers. Die Hausherren aus dem Landkreis Stade verlangten dem amtierenden Meister der Regionalliga Nord – anders als noch beim 1:14 im Hinspiel – diesmal alles ab und schnupperten beim Wiedersehen vor 290 Zuschauern sogar am Sieg. Doch gelang Sandes Artur Galwas nur zehn Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit noch der Ausgleich zum 4:4 (1:2, 1:0, 2:2).

In der nachfolgenden Verlängerung schlug der ECW-Stürmer noch einmal zu und sicherte den Gästen von der Jade mit dem Siegtreffer zum 5:4 (63.) zwei Auswärtspunkte. „Die Punkteverteilung geht in Ordnung. Harsefeld hat sich den einen Punkt für das Remis nach 60 Minuten redlich verdient“, erklärte ECW-Kapitän Nick Hurbanek: „Bei uns hat man gemerkt, dass 60 Prozent eben nicht reichen – was die Leistung der Gastgeber aber nicht schmälern soll.“

Dementsprechend zufrieden bilanzierte auf der Gegenseite Harsefelds Marc Meinhardt: „Wir haben Sande ein Spiel auf Augenhöhe geliefert und können stolz auf diese Leistung sein.“

Statistik

Regionalliga Nord

TuS Harsefeld Tigers - ECW Sande 4:5 n.V. (1:2, 1:0, 2:2, 0:1)

Tore 0:1 Viatcheslav Koubenski (4.), 0:2 Artur Galwas (15.), 1:2 Vadim Kulabukhov (17.), 2:2 Timothy McLean (27.), 3:2 Sebastian Schröder (43.), 3:3 Vitalijs Hvorostinins (44.), 4:3 Yannick Henry (50.), 4:4 Galwas (60.), 4:5 Galwas (63.).

Strafminuten Harsefeld Tigers 10 – ECW Sande 4.

Nächstes Spiel ECW Sande - Crocodiles Hamburg 1b (Sonnabend, 19.30 Uhr, Eishalle Weserstraße).

Eigentlich wollte Sandes Coach Sergey Yashin die Partie aufgrund der zuvor bereits sicher eingetüteten Playoff-Teilnahme der Jadehaie auch dazu nutzen, jungen Akteuren aus der „zweiten Reihe“ Spielanteile zu verschaffen. Doch in Malte Siebels war nur ein U-23-Spieler mit von der Partie. Und der kam trotz einer 2:0-Führung durch Treffer von Viatcheslav Koubenski (4.) und Artur Galwas (15.) letztlich nicht zum Einsatz.

Denn die Harsefelder, die sich tags zuvor mit dem 5:2-Erfolg im Kellerduell bei Schlusslicht Crocodiles Hamburg 1b das letzte noch freie Playoff-Ticket gesichert hatten, drehten das Heimspiel gegen Sande durch Vadim Kulabukhov (17.), Timothy McLean (27.) und Sebastian Schröder (43.) in eine 3:2-Führung. Zwar glich Vitalijs Hvorostinins prompt zum 3:3 aus (44.), doch brachte Yannick Henry die Tigers erneut in Front – 4:3 (50.).

„Vielleicht haben wir uns vom Tabellenplatz des Gegners täuschen lassen und das Spiel etwas zu leicht genommen“, analysierte Sandes Ludwig Synowiec: „Wir haben dieses hart umkämpfte Spiel letztlich noch durch starke Einzelleistungen gewinnen können. Aber so wie heute dürfen wir in der nächsten Runde nicht noch einmal auftreten, das könnte für uns tödlich sein.“

Immerhin hatten die Jadehaie in der Schlussphase in Sachen Laufbereitschaft deutlich zugelegt, die drohende Pleite noch abgewendet mit dem späten Ausgleich – und diesen in der Overtime sogar noch vergoldet. „Dass wir bis zum Schluss alles versucht und die Punkte nicht einfach hergeschenkt haben, ist ein gutes Zeichen und gut für das Team“, betonte Hurbanek.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.