• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tennis: Hase spielt sich bis ins Halbfinale vor

10.12.2013

Varel Favoritensiege, aber auch diverse Überraschungen – vor allem bei den Frauen – gab es beim 23. Adventsturnier des Tennisvereins Varel. Dabei erwies sich die Entscheidung der Organisatoren, erstmals bei dieser Traditionsveranstaltung auf die Teilnahme der U-21-Junioren zu verzichten und stattdessen neben den U-16-Jugendlichen nun Männer und Frauen um den Turniersieg, offizielle DTB-Ranglistenpunkte sowie Geld- und Sachpreise spielen zu lassen, als goldrichtig.

„Viele ehemalige Teilnehmer hatten diesen Wunsch an uns herangetragen, da sie altersmäßig herausgewachsen waren“, erläutert Turnierleiter Ulrich von Eßen. „Der Meldeerfolg war dementsprechend gut. Viele bekannte Gesichter, so auch die spätere Siegerin bei den Frauen, waren wieder in Varel am Start.“

Lediglich das Orkantief „Xaver“ sorgte vor der dreitätigen Veranstaltung in der Vareler Tennishalle am Freitag für hektische Betriebsamkeit beim Organisatorenteam, da einige Teilnehmer mit weiter Anfahrt kurzfristig auf einen Start verzichteten. „Dank der tatkräftigen Unterstützung durch die Tennisschule Oliver Brandt sowie unseren Sportwart Marc-Andre Hase konnten wir das Feld der U-16-Junioren kurz vor Turnierbeginn durch Nachrücker aus der Region auffüllen“, freute sich von Eßen und fügte hinzu: „Auch dem Sponsor Scharnau Dentaltechnik GmbH aus Sulingen gilt unser Dank.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erfolgreichster Lokalmatador beim Adventsturnier war Marc-Andre Hase im Feld der Männer, das – wie erwartet – von Christian Cremers (Club zur Vahr) dominiert wurde. Hase hatte sich im Achtelfinale zunächst gegen Pascal Doose (Oldenburger TeV) mit 6:3, 6:4 durchgesetzt. Es folgte im Viertelfinale ein nervenstarker Zweisatzsieg mit 7:6, 6:4 gegen den starken Ioannis Brokakis (TV Ost-Bremen), ehe sich der Vareler im Halbfinale Lennard Zumbrock (OTeV) mit 4:6, 3:6 geschlagen geben musste. Auch im Spiel um den dritten Platz am Sonntag bot Hase gegen Vladan Vasiljevic (Wilhelmshavener THC) eine sehr gute Leistung, zog letztlich aber knapp mit 4:6, 6:7 den Kürzeren.

Im Endspiel setzte sich der an Nummer eins gesetzte Regionalligaspieler Cremers, der im gesamten Turnier nur elf Spiele abgab, sicher mit 6:3, 6:2 gegen Zumbrock durch. „Für die zahlreichen Zuschauer war es eine besondere Freude, einen so hochklassigen Spieler bewundern zu dürfen“, erläuterte von Eßen.

Derweil schlugen sich die anderen Spieler des TV Varel achtbar. Doch schieden Matthias Waleczek, Moritz Höltermann und Mikael van Ee ebenso wie der inzwischen für den HTV Hannover aufschlagende Vareler Jens Bicker bereits im Achtelfinale aus.

Bei den Frauen sorgte Hannah Staschen (TV Varel) an ihrer Heimstätte für eine Überraschung. Die Obenstroherin bezwang im Achtelfinale die starke Christin Helms (SVE Wiefelstede) mit 4:6, 6:1 und 10:6, ehe sie im Viertelfinale der späteren Siegerin Catharina Deyen (VfL Löningen) mit 1:6, 1:6 unterlag. Deyen brachte das Kunststück fertig, das Turnier als ungesetzte Spielerin klar zu gewinnen.

Bei den U-16-Jugendlichen war für den Nachwuchs aus Friesland derweil schon im Achtelfinale Endstation. So schied Marc-Lennart Harms (MTV Jever) durch ein 6:7, 3:6 gegen Lucas Matullat (Bremerhavener Tennisverein) ebenso aus wie Lennart Michel (TC Schortens) mit 0:6, 1:6 gegen Ruben Busch (TC Lingen). Turniersieger wurde in dieser Altersklasse Serign Samba (Ganderkeseer TV).

Bei den U-16-Juniorinnen hatten Paula Reiche vom gastgebenden TV Varel (0:6, 1:6 gegen Annalena Huhnholz aus Kaltenkirchen) sowie Jil Abels vom FC Nordsee Hooksiel (0:6, 2:6 gegen Joana Wiemers aus Nordenham) das Nachsehen. Es siegte Hanna Fangmann (TV Visbek).


Mehr Infos unter   www.nwzonline.de/friesland/fotos 
Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.