• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Vorfreude auf 39. Straßenlauf

07.03.2018

Heidmühle Die Vorbereitungen für den 39. Schortenser Straßenlauf am Sonntag, 15. April, sind bereits in vollem Gange. Jens Becker, stellvertretender Spartenleiter des veranstaltenden Heidmühler FC, stellte die Planungen am Montagabend im HFC-Vereinslokal „Bärenstübchen“ vor. Der 39. Straßenlauf ist zugleich auch der zweite Wettkampf der „Lauf-Serie 2018“ des Hauptsponsors Öffentliche Versicherungen Oldenburg.

„Es gibt im Vergleich zu den Vorjahren keine Veränderungen im Ablauf und wieder eine Startnummern-Verlosung“, betonte Becker. Schon im Vorfeld wird dieser Straßenlauf von den Aktiven gut angenommen. So gibt es aktuell bereits 75 Anmeldungen – doppelt so viele wie bei der 38. Auflage 2017 zu diesem frühen Zeitpunkt.

Wie gewohnt sind auch diesmal insgesamt wieder vier Läufe geplant. Der Ein-Kilometer-Schülerlauf, der außerhalb des Stadions gestartet wird, beginnt um 9.45 Uhr. Zieleinlauf ist im Stadion. Der Start für den 10-Kilometer-Straßenlauf erfolgt um 10.15 Uhr. Um 10.40 Uhr beginnt der Halbmarathon über die 21,1 Kilometer lange Strecke auf gepflasterten und asphaltierten Straßen durch die Stadt Schortens. Der Volkslauf über 5 Kilometer startet um 11.15 Uhr. Alle Strecken sind bestenlistenfähig und weisen keine nennenswerten Steigungen auf.

Unterstützt wird der Schortenser Straßenlauf wieder von der Stadt Schortens, vom Landkreis Friesland, den Johannitern und einer rund 35-köpfigen Helferschar. Die Freiwillige Feuerwehr ist nicht mehr als Helfer tätig. Meldeschluss ist am Mittwoch, 11. April 2018. Nachmeldungen können bis 30 Minuten vor dem Start der jeweiligen Läufe getätigt werden.

Es gibt Urkunden für alle Aktiven. Alle Teilnehmer, außer Schülerlauf, erhalten gratis Zugbeutel. Die drei erstplatzierten Läuferinnen und Läufer des Volks- und Straßenlaufs sowie des Halbmarathons erhalten jeweils einen Sachpreis.

Für hervorragende Leistungen im Jahr 2017 wurde derweil am Montagabend in Abwesenheit Lale Eden als Neunte der DLV-Bestenliste im Hochsprung (1,81 Meter) mit der Bestennadel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) in Gold ausgezeichnet. Die DLV-Nadel in Bronze erhielt Karoline Sophie Löffel. Über 3000 Meter rangiert sie in der Altersklasse W 15 an dritter Stelle der Bestenliste. Beide leben und trainieren inzwischen im Sport-Leistungs-Zentrum (SLZ) Hannover und konnten daher nicht anwesend sein.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.