• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Sperrung der A29 in Oldenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Unfall Mit Mehreren Fahrzeugen
Sperrung der A29 in Oldenburg

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Friesische Bezirksligisten setzen englische Woche fort

30.10.2019

Heidmühle /Obenstrohe Am Reformationstag setzen die beiden friesischen Fußball-Bezirksligisten ihre englische Woche fort. Während der Heidmühler FC Heimrecht genießt, muss der TuS Obenstrohe auswärts ran.

Heidmühler FC - Baris Delmenhorst (Donnerstag, 14 Uhr, Klosterpark). Nach dem 3:9-Desaster bei Turabdin Delmenhorst wollen die HFC-Spieler um Coach Daniel Oleksyn nun vor heimischer Kulisse eine Reaktion zeigen. Von „kollektivem Blackout“ und „teilweiser Arbeitsverweigerung“ war die Rede. Auch die anhaltenden Personalsorgen wollten die Verantwortlichen nicht als Erklärung gelten lassen, immerhin standen noch sechs Spieler mit Landesliga-Erfahrung im Kader.

„Bei neun Gegentreffern nur eine Gelbe Karte, und die hat noch unser Torhüter gesehen – das ist doch bezeichnend dafür, dass sich die Jungs vor allem vor der Pause nicht gewehrt haben“, sagt Udo Meyer, Mannschaftsverantwortlicher des Teams.

Gegen den SV Baris, der in der Tabelle nur einem Punkt über dem Strich steht und auch ersatzgeschwächt ist, kehren nun immerhin Torhüter Marco Maas und Steffen Lücht ins Team zurück. Zudem sind die A-Junioren spielfrei und können personell aushelfen. „Auch wenn wir zurzeit keinen guten Flow haben, wir wollen die Delmenhorster Pleite wieder wettmachen“, betont Meyer.

TSV Abbehausen - TuS Obenstrohe (Donnerstag, 15 Uhr). „Eigentlich brauche ich die Jungs nur an das Hinspiel zu erinnern“, sagt TuS-Coach Rainer Kocks mit Blick auf die überraschende 0:4-Heimpleite Mitte August: „Das müsste schon Motivation genug sein. Damals haben wir das Spiel gemacht, aber keine Tore.“

Beim Wiedersehen wollen es die Obenstroher auf der „ungeliebten, komischen Kunstwiese“ (Kocks) in der Wesermarsch besser machen. Während der TSV nur einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsränge hat, wollen die Gäste als aktueller Neunter nicht noch tiefer in der Tabelle abrutschen. „Wenn wir Gegner und Spielfläche von der ersten Minute an annehmen, sollten wir die Punkte mitnehmen können“, erklärt Kocks trotz anhaltender Personalsorgen. Immerhin könnten Gerrit Janßen und Christian Albers am Donnerstag in den Kader zurückkehren.

SV Wilhelmshaven - TuS Obenstrohe (Sonntag, 14 Uhr). Spielt er, oder spielt er nicht? Das fragen sich viele Fußballfans vor der Partie im Jadestadion, bei der – wie berichtet – der nachverpflichtete ehemalige Nationalspieler David Odonkor erstmals für den ambitionierten SVW auflaufen könnte. TuS-Trainer Kocks bleibt gelassen: „Ob das den Kohl bei den Gastgebern dann wirklich fett macht, warten wir mal ab.“

In der Favoritenrolle sieht er in jedem Fall die zweitplatzierten Jadestädter. „Dieser Status liegt schon von der Tabelle und dem Anspruch her beim SVW“, sagt Kocks: „Wir wissen aber auch, wenn wir endlich wieder mehr einsatzbereite Leute im Kader haben, sind wir immer in der Lage, die Großen zu ärgern.“

Heidmühler FC - FC Hude (Sonntag, 15 Uhr, Klosterpark). Eine weitere Mannschaft, die in der Tabelle hinter dem HFC rangiert, ist im Klosterpark zu Gast. Der Vorsprung der Platzherren vor Hude beträgt aktuell nur drei Zähler. Auch diesen Rivalen wollen die Friesen mit einem Erfolg auf Abstand halten.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.