• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Squash: Boast-Busters Jeverland wahren Titelchancen

20.02.2019

Heidmühle Die Oberliga-Squasher der Boast-Busters Jeverland haben ihre Titelchancen gewahrt. Am vorletzten Spieltag sicherte sich das BBJ-Team fünf der sechs möglichen Punkte und rangiert als Tabellendritter weiter in Lauerstellung hinter dem neuen Spitzenreiter SC Oldenburg (25 Punkte) und dem Bassumer SC, der wie die Jeverländer nun auf 24 Zähler kommt.

Im Spitzenspiel gegen Bassum war es im Spielort Rüstersiel in allen vier Partien eng zugegangen. Zuerst musste sich Marvin Stöhr nach einer 1:0-Satzführung noch mit 1:3 Sätzen Michael Weiler geschlagen geben. Auch Joke Ulrich unterlag nach einer Führung am Ende knapp mit 2:3 Sätzen dem Niederländer Nico Gerritsen.

Die Wende läuteten dann aber die beiden Niederländer in Reihen der Boast-Busters ein. So zeigte Sjoerd Wiersma ein starkes Spiel gegen Andreas Tiemann und stellte mit seinem 3:1-Sieg den Anschluss her. Die Partie der Spitzenspieler Jorrit de Vries (BBJ) und Janek Kreuzträger war ein Duell auf Augenhöhe, das der Jeverländer am Ende mit 11:9, 11:9, 5:11 und 11:9 für sich entschied. Somit stand es zwischen den Boast-Busters und Bassum 2:2. Durch das bessere Satzverhältnis von 9:8 ging der Zusatzpunkt an das BBJ-Team.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Derby gegen Rüstersiel setzte Joke Ulrich aus. Dafür rückte Marko Badberg ins Team und musste sich dem gutaufgelegten Inder Siddarth Chaudhary mit 0:3 geschlagen geben. Glatte 3:0-Siege holten indes Stöhr gegen Kai Fischer und Wiersma gegen Stephan Austermann. Das Spiel an Position eins gewann de Vries gegen Emmanuel David mit 11:9, 11:9, 5:11 und 11:4.

Am letzten Spieltag trifft das BBJ-Team auf Neustadt und Achim-Baden. Bei voller Punktzahl und einem Unentschieden im Spitzenspiel zwischen Bassum und Oldenburg ist für die Jeverländer noch die Meisterschaft möglich.

In der Verbandsliga konnte die Zweite unterdessen die rote Laterne an Bassum II abgeben. Im ersten Spiel gegen den SC Oldenburg II sicherte man sich ein gewonnenes Unentschieden. Die BBJ-Punkte erzielten Stefan Spieß und Tom Matzeschke. Dabei bewies Matzeschke seine Klasse gegen den erfahrenen Dennis Tannewitz (11:4, 11:5, 11:1).

Eine unglückliche 1:3-Niederlage kassierte Jan Focken gegen Stefan Schmid. Erstmals spielte der Ex-Bundesligaspieler Ingo Lohmeyer für die Jeverländer, doch gegen Dominik Büsselmann fehlte ihm noch die notwendige Spielpraxis. In der Endabrechnung stand es zwischen den Boast-Busters und Oldenburg 2:2 Spiele und 7:7 Sätze. Aufgrund der besseren Satzpunkte von 138:119 ging der Zusatzpunkt ins Jeverland.

Gegen ersatzgeschwächten Bassumer ließen die Boast-Busters danach nichts anbrennen. Dabei konnten Focken, Spieß, Frank Zeh und Matzeschke jeweils ein glattes 3:0 für sich verbuchen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.