• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Heidmühler FC erobert zweiten Platz

21.03.2016

Rastede Die Bezirksliga-Fußballer des Heidmühler FC bleiben in der Erfolgsspur. Vier Tage nach dem 2:0-Auswärtssieg über GVO Oldenburg holten sich die Schützlinge von HFC-Trainer Lars Klümper den nächsten Auswärtssieg. Beim FC Rastede münzten die Heidmühler einen 0:1-Pausenrückstand noch in einen verdienten 2:1-Sieg um und eroberten sich den zweiten Tabellenplatz zurück.

Wie schon so oft in den vergangenen Spielen verschliefen die Heidmühler die Anfangsphase der Begegnung. Schon nach sechs Minuten führten die Gastgeber auf dem neuen Kunstrasenplatz am Köttersweg mit 1:0. Stephan Reinken nutzte eine Schludrigkeit in der HFC-Abwehr eiskalt aus, nachdem Rene Nabel den Ball nicht rechtzeitig aus der Gefahrenzone schlagen konnte.

Anschließend übernahmen die Heidmühler dann aber das Geschehen auf dem Platz. Die Gäste kontrollierten zwar die Begegnung, ohne allerdings irgendeine Torgefahr zu auszustrahlen. So schoss Joshua Titz in der 25. Minute zum ersten Mal auf das Rasteder Gehäuse.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich dann aber das Bild. Der HFC wurde druckvoller in seinen Aktionen. So verpasste Jascha Meine in der 50. und 51. Minute gleich zweimal den Ausgleich. Besser machte es Niklas Fasshauer 120 Sekunden später, als er den Ball auf Vorlage von Titz mit dem Kopf zum mehr als verdienten 1:1 in die Rasteder Maschen wuchtete.

Nach einer Stunde Spielzeit machten es die Gastgeber dann dem HFC etwas leichter, als Fahad Al-Qaraghuli nach wiederholtem Foulspiel nach der gelb-roten Karte vorzeitig unter die Dusche musste. Nur 13 Minuten später zahlte sich die zahlenmäßige Überlegenheit aus. Keno Siebert traf mit seinem Schuss ins lange Eck zum 2:1-Siegtreffer.

„Unterm Strich war das ein verdienter Sieg. Unser Ziel waren drei Punkte. Wir sind auf Kurs“, resümierte Klümper.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.