• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Helfer paddeln mit Schlitten aufs Eis

15.01.2013

Obenstrohe Wie man eine hilflose Person, die auf dem Eis eingebrochen ist, aus ihrer misslichen Situation rettet, das demonstrierte die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft Varel zur Eiswette auf dem Mühlenteich. Wie schon im Vorjahr zur Eiswette war eine dünne Eisschicht auf dem Mühlenteich, so dass realistische Bedingungen für einen solchen Rettungseinsatz herrschten. Die DLRG-Ortsgruppe Varel verfügt über einen Eisschlitten, mit dem der Helfer zu der eingebrochenen Person gelangen kann. Der Schlitten hat eine Luftschicht und trägt auch auf dem Wasser. Yasha Kube erläuterte den zahlreichen Zuschauern die Rettungsübung, bei der zunächst ein DLRG-Helfer den im Eis Eingebrochenen darstellte. Dann paddelte eine Rettungsschwimmerin zu dem Eingebrochenen und zog ihn auf den Schlitten. Seile am Rettungsschlitten sorgen dafür, dass die Helfer am Land den Schlitten zurück an Land ziehen.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-friesland 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.