• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

HFC II gewinnt Kellerduell gegen BVB II

27.10.2014

Friesland In der Fußball-Kreisliga gab es folgende Ergebnisse:

STV Voslapp II - SV Gödens 4:0. Die Kicker der Spielvereinigung Gödens laufen weiter ihrer Form aus der vergangenen Saison hinterher – einmal mehr in dieser Spielzeit wurde dabei die Abschlussschwäche der Friesländer sichtbar. So hatten nach dem frühen 0:1-Rückstand durch einen Gegentreffer von Justin Ulpts (9.) Vitalis Buss, Andreas Ehrle und Patrick Janssen den möglichen Ausgleich auf dem Fuß, gingen aber leer aus. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie, kam Voslapp aber noch zu drei weiteren Treffern. „Bei uns ist zurzeit richtig der Wurm drin“, bedauerte SVG-Manager Lutz Hagestedt.

Tore: 1:0 (Ulpts (9.), 2:0 Ulpts (64.), 3:0 Ommen (71.), 4:0 Futterlieb (84.).

Gelb-Rot: Onur Akca (79.) wegen Meckerns.

Frisia Wilhelmshaven - TuS Obenstrohe II 6:2. Eine Halbzeit lang lieferte sich die Elf von TuS-Coach Dierk Nattke ein Duell auf Augenhöhe mit dem großen Titelaspiranten. Das Chancenverhältnis lautete nach den ersten 45 Minuten 6:6. Allerdings lag Frisia da schon mit 3:1 vorne: Nach einem Torwartfehler hatte Riester zu Führung getroffen (4.), die Tobias Oleschinsky nach einem Abpraller per Kopf egalisierte (17.). Danach gingen Mathias Hausburg (16.) und Malte Horn (17.) im Abschluss aber leer aus. Als Horns nächster Schuss noch von der Linie gegrätscht wurde (35.), entwickelte sich daraus ein Konter, der zum 2:1 durch Marc Hupka führte. Nach der Pause wurde Frisia seiner Favoritenrolle dann voll gerecht, während beim TuS Horn noch zum 5:2 traf (80.). „Frisia war gedankenschneller und hat letztlich verdient gewonnen“, sagte TuS-Co-Trainer Henning Jacobi.

Tore: 1:0 Riester (4.), 1:1 Oleschinsky (14.), 2:1 Hupka (35.), 3:1 Schmidt (43.), 4:1 Hupka (50.), 5:1 Gruda (71.), 5:2 Horn (80.), 6:2 Heidemann (85.).

RW Tettens - TuS Varel 3:5. Viele Tore, aber auch jede Menge Farbe in Form von sieben Gelben, zwei Gelb-Roten sowie zwei Roten Karten bekamen die Zuschauer in einer sehr ruppigen Partie in Tettens zu sehen. „Das hatte nicht viel mit Fußball zu tun“, ärgerte sich RW-Trainer Markus Gregor. „Ich mache meinen Spielern aber keinen Vorwurf. Sie haben versucht dagegenzuhalten, kamen in der zweiten Hälfte gegen die sich auf Konter verlegenden Vareler besser ins Spiel und hatten 75 Prozent Ballbesitz. Aber es war schwer, bei den vielen Unterbrechungen ein vernünftiges Fußballspiel aufzuziehen.“

Tore: 1:0 Peters (20.), 1:1 Janssen (26.), 1:2 Young (36.), 1:3 Ben-Hamda (53.), 2:3 Peters (54.), 2:4 Young (75.), 2:5 Young (80.), 3:5 Bartzok (85./Foulelfmeter.

Gelb-Rot: Shagnazarjan (85./Tettens) und Schmidt (87./Varel) wegen wiederholten Foulspiels.

Rot: Janssen (Varel) und Harms (Tettens) wegen Beleidigung, als sie nach Spielschluss aneinander gerieten.

SG Wangerland - AT Rodenkirchen 1:4. Das Team von SG-Trainer Frank Weyerts beendete die Partie nach einer Roten (55.) und Gelb-Roten Karte (65.) in zweifacher Unterzahl. Während ATR-Trainer Thorben Geerken seine Elf für deren Leistung in höchsten Tönen lobte und von 70 Prozent Ballbesitz sprach, konnte sich Weyerts nach der Pause (0:1) lediglich über den zwischenzeitlichen Ausgleich von Benjamin Tiegges (72.) freuen.

Tore: 0:1 Maas (20./Foulelfmeter), 1:1 Tiegges (72.), 1:2 Rabe (77.), 1:3 Penshorn (90.), 1:3 Rabe (90.).

Rot: Marcel Emken (55.).

Gelb-Rot: Ingo Weiß (65.).

FC Nordsee Hooksiel - FSV Jever 0:2. „Es war kein gutes Spiel, aber unser Sieg war verdient“, bilanzierte FSV-Coach Stephan Borchardt und sieht seine Mannschaft weiter im Aufwind. „Wir haben gegen offensiv harmlose Hooksieler hinten gut gestanden und jetzt zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen geholt.“ Vorne war einmal mehr auf die Knipser Sascha Kuhlmann (17. Saisontreffer) und Achmed Mohammed (6) Verlass. Während die Hooksieler der Gefahrenzone immer näher rutschten, kletterten die Jeveraner auf den sechsten Platz.

Tore: 0:1 Mohammed (41.), 0:2 Kuhlmann (80.).

Heidmühler FC II - BV Bockhorn II 1:0. „Das war ein glücklicher Sieg“, brachte es HFC-Trainer Andreas Gentsch auf den Punkt. Das Tor des Tages in diesem Kellerduell hatte der sieben Minuten zuvor eingewechselte Marcel Wolf erzielt (87.). Zwar hatten sich die Heidmühler in der zweiten Hälfte dieser von viel Kampf und Krampf geprägten Partie (Gentsch: „Das war ein schlechtes Spiel“) ein leichtes Chancenplus erarbeitet. Kurz vor der Pause allerdings hatten die Bockhorner bei zwei Ecken in Folge Pech: Zunächst köpfte Jonathan Hartwig das Leder per Kopf an den Pfosten, nach dem zweiten Eckball landete sein Kopfball auf der Latte.

Tor: 1:0 Wolf (87.).

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.