• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Bezirksliga: HFC setzt sich in der Spitzengruppe fest

30.08.2010

HEIDMüHLE Fußball-Bezirksligist Heidmühler FC ist weiter in der Erfolgsspur. Die Mannschaft von HFC-Trainer Lars Poedtke gewann am Sonntagmittag bei Frisia Wilhelmshaven deutlich mit 5:0 Toren. Durch diesen Sieg setzt sich der HFC in der Spitzengruppe der Tabelle fest.

Frisia Wilhelmshaven - Heidmühler FC 0:5. Die Gastgeber präsentierten sich in einer erschreckend schwachen Form. Folgerichtig fiel bereits in der 18. Minute die frühe Führung für die Heidmühler. Niklas Fasshauer lochte nach einer mustergültigen Flanke von Nico Kasputtis zum 1:0 ein. Auch in der Folgezeit blieben die Gäste die spielbestimmende Mannschaft. Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel markierte Lukas Wysiecki nach einem mustergültigen Konter über Ihno Tjarks und Fasshauer das längst überfällige 2:0. Nur 60 Sekunden später erhöhte Sascha Abraham wiederum nach einem Konter über Fasshauer und Wobbe auf 3:0.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Heidmühle stürmte und Wilhelmshaven versuchte, die Niederlage in Grenzen zu halten. Das gelang nur bedingt. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte der HFC nach dem schönsten Angriff des Spiels auf 4:0. Nach einer Ballstafette zwischen Fasshauer und Gerrit Schökel kam das Leder zu Wobbe, der anschließend mit der Hacke einnetzte. Kurz vor dem Ende der Partie markierte erneut Wobbe den 5:0-Endstand, als er nach einem Pressschlag mit dem Wilhelmshavener Keeper in Ballbesitz blieb und ungehindert einschießen konnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das war ein hochverdienter Sieg, der noch deutlicher hätte ausfallen können, wenn wir unsere Chancen in den letzten 20 Minuten besser genutzt hätten. Marcel Hansche war bester Mann auf dem Platz. Er war zweikampfstark und stellungssicher“, sagte HFC-Trainer Poedtke.

Tore: 0:1 Fasshauer (18.), 0:2 Wysiecki (43.), 0:3 Abraham (44.), 0:4 Wobbe (50.), 0:5 Wobbe (88.).

FC Rastede - BV Bockhorn 0:0. Die Bockhorner haben am Sonntag zwei Punkte in Rastede liegen lassen. BVB-Trainer Gerold Steindor ärgerte sich maßlos über die große Anzahl vergebener Chancen. „Wir hatten während der Partie mindestens fünf hundertprozentige Chancen, aber machen kein Tor“, so Steindor. Die Bockhorner waren nach einigen taktischen Umstellungen gegenüber den vergangenen Spielen kaum wiederzuerkennen. Von Beginn an bestimmte die Steindor-Truppe das Geschehen auf dem Platz. Gastgeber Rastede erspielte sich nicht einen nennenswerte Chance.

Schon im ersten Durchgang hätte der BVB 3:0 führen müssen, doch Oliver Röben (15.), Andreas Maass (30.) und Johann Booken vergaben klarste Gelegenheiten. Das Bild änderte sich auch in Durchgang zwei nicht. Wilke Runkel und Jens Lübben trafen ebenfalls nicht. Zu allem Überfluss handelte sich Runkel in der 80. Minute wegen Schiedsrichterbeleidigung noch die rote Karte ein. „Das war schon haarsträubend“, so Steindor.

Tore: Fehlanzeige.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.