• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball: HG Jever/Schortens fährt wichtigen Heimsieg ein

22.02.2016

Jever „Es hat wieder geklappt“, sagte Axel Wolf, Trainer der Landesliga-Handballer der HG Jever/Schortens nach dem 29:21 (15:10)-Sieg gegen die HSG Grüppenbühren/Bockholzberg am Sonnabendabend.

Unterstützt von Jan-Hendrik Behrends und Kai Behrend aus der zweiten Mannschaft sei sein Team gerade in der Abwehr stärker gewesen. „Nur 21 Gegentor sprechen für sich“, lobte der HG-Trainer. Außerdem habe Torwart Lennart Suttner mit seinen insgesamt 14 Paraden eine tolle Leistung gezeigt. Torsten Janßen sei nur für einen Siebenmeter eingesetzt worden, den er leider nicht gehalten habe, meinte Wolf.

Mit einem beständigen Zwei-Tore-Vorsprung kam die HG gut ins Spiel und setzte sich über 6:4 und 9:7 nach 26 Minuten erstmals auf sechs Tore zum 13:7 ab. Den Vorsprung nahmen die Gastgeber dann auch mit in die Halbzeitpause (15:10).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu Beginn der zweiten Hälfte verkürzten die Gäste der HSG schnell auf 15:13. „Doch wir haben uns dann schnell wieder berappelt und sind auf 20:13 weggezogen“, berichtete der HG-Coach. Teilweise seien bei den Gegnern wegen doppelter Zeitstrafen nur vier Leute auf dem Feld gewesen.

„Wir haben den Vorsprung dann verwaltet“, sagte Wolf. Doch kurz vor Schluss kam die HSG dann noch einmal auf 23:20 heran (51. Minute). Die Jeveraner ließen sich aber auch davon nicht beirren und vergrößerten den Abstand erneut auf 29:20 und gewannen das Spiel am Ende relativ deutlich (29:21).

„Wir haben wieder 5-1 gespielt und hatten den Rückraum somit gut im Griff“, meinte Wolf. Auch Behrends und Behrend hätten für mehr Routine und Passsicherheit gesorgt, erklärte er. „Das war für die Mannschaft gut“, freute sich der HG-Trainer. „Wir haben einen wichtigen Sieg eingefahren.“

Doch auch das nächste Spiel gegen die Eickener SpVg, den momentan Tabellenfünften (16:18 Zähler), sei wichtig. „Das ist wieder ein Spiel gegen einen unmittelbaren Konkurrenten“, erklärte Wolf. Derzeit liegt sein Team mit 15:19-Punkten auf dem siebten Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.