• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

BOßELN: „High-Light-Cup“ lockt wieder zahlreiche Zuschauer

04.08.2006

ZETEL ZETEL/SR - Mehr als 1.500 Zuschauer, unter ihnen der Gemeindedirektor der Gemeinde Zetel, Heiner Lauxtermann, der stellvertretende Bürgermeister Eckard Lammers und der Vorsitzende des Friesischen Klootschießerverbandes Jan-Dirk Vogts, konnten sich an den drei Turniertagen über tolles Wetter und besonders über hervorragende Wurfleistungen freuen.

Eine Bereicherung des in diesem Jahr zum 13. Mal ausgespielten „High-Light-Cup“ ist das Turnier der Männer III und Jugend A. So sind die Brüder Christian und Stefan Runge aus Kreuzmoor erst im Finale der Jugend A von den glänzend aufgelegten Blombergern Armin Bents und Jens Goldenstein gestoppt worden und mussten sich mit dem zweiten Platz begnügen. Beim Männer III-Wettkampf konnten sich Otto Harms und Johann Jürgens aus Westerende-Kirchloog im Finale gegen Hermann Lammers und Karl-Heinz Gerdes aus Astede durchsetzen. Den dritten Platz holten sich Erwin Goesmann und Hermann Grabhorn vom KBV Zetel-Osterende.

Bei den Frauen konnten Tanja Dörnath und Sonja Kotte aus Collrunge den Sieg aus dem Jahr 2004 wiederholen in einem spannenden Finale mit Kerstin Friedrichs und Maike Feus aus Dietrichsfeld. Den dritten Platz holten sich Regina Bosse und Bianca Dust aus Delfshausen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Turnier bei den Männern war auf höchstem Niveau. Für eine Überraschung sorgten Jan-Bernd Meyer und Michael Frels (Kreuzmoor), die im Halbfinale die dreimaligen Sieger des High-Light-Cup“, Frido Walter und Dieter Henkel aus Pfalzdorf, in die Schranken verwiesen. Doch im Finale konnte das Duo nicht an die Top-Leistungen der Vorrunden anknüpfen und mussten sich dem starken Duo aus Wiesede, Michael Behnke und Harald Tapken, geschlagen geben, die dann die Siegprämie über 1.000 Euro und den Wanderpokal aus den Händen des stellvertretenden Bürgermeisters, Eckard Lammers, in Empfang nehmen durften. Den dritten Platz konnten sich die Pfalzdorfer Walter/Henkel im kleinen Finale gegen Harald Meenen/Wilfried Müller (Reepsholt) sichern.

Beim „High-Light-Cup“ für Mixed-Teams konnten sich die hoch gehandelten Favoriten Simone Davids und Robert Djuren (Westermarsch/Westeraccum) im Finale gegen Daniela Bischoff und Sascha Freese aus Schweewarden durchsetzen. Platz drei erreichten Petra Schonvogel und Jan-Christian Bohlen aus Schweinebrück.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.