• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball-Landesklasse: Holger Eilts hält 28:12-Kantersieg für HG-Allstars fest

20.03.2017

Jever /Neuenburg Beide am Wochenende angetretenen Handball-Landesklassisten aus Friesland hatten allen Grund zur Freude – die einen im Titelkampf, die anderen im Abstiegskampf.

Männer: HG Jever/Schortens II - HSG Blexen/Nordenham 28:12 (15:9). Weiter von Erfolg zu Erfolg eilen die HG-Allstars, die beim 17. Sieg im 17. Saisonspiel trotz eines kleinen, aber immer noch feinen Kaders und eines durchwachsenen Starts in die Partie (9:6/21.) auch dem Tabellenvorletzten aus der Wesermarsch nicht den Hauch einer Chance ließen. Zum großen Rückhalt avancierte dabei der bundesliga-erfahrene Holger Eilts, der dem jungen Gästeteam schon mit seinem Aufwärmprogramm großen Respekt eingeflößt hatte. „Im Spiel hat er dann alles, was über den Block rüberkam, gehalten. Das hat sich in die Köpfe meiner Spieler eingebrannt“, sagte Gästetrainer Daniel Pargmann mit Blick auf die lediglich drei Treffer seiner Truppe nach der Pause.

„Nur drei Gegentreffer in der zweiten Halbzeit stellen genauso einen Rekord der vergangenen beiden Jahren dar wie die insgesamt nur zwölf Gegentore“, freute sich derweil HG-Coach Christian Schmalz: „Hut ab vor der sehr konzentrierten Abwehrarbeit und der starken Torhüter-Leistung.“ Im Angriff hatten die Hausherren sehr zur Freude der Zuschauer nach dem Seitenwechsel zudem noch einige Kempa-Tore eingestreut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frauen: HSG Neuenburg/Bockhorn - SV Larrelt 23:19 (8:8). Großes Aufatmen in der Wehde: Durch den eminent wichtigen Heimsieg im viertletzten Saisonspiel hat das Team von Interimstrainer Cord Cassens einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt getan. Schließlich beträgt der Vorsprung vor dem Drittletzten Larrelt nun schon sechs Punkte. Da aufgrund der gleitenden Skala aber in dieser Spielzeit bis zu vier Teams absteigen könnten, bleibt es spannend.

Gegen Larrelt hatten die Neuenburgerinnen einen Fehlstart aufs Parkett gelegt und lagen nach elf Minuten bereits mit 1:5 zurück. Dann jedoch bliesen sie – angeführt von Mareike Tielemann (7/1) und Kathrin Steinmetz (5) – zur Aufholjagd und glichen beim Stand von 8:8 (28.) erstmals wieder aus. Doch auch nach dem Seitenwechsel blieb es bis zum 18:17 (53.) eng. Der Zwischenspurt zum 21:17 (56.) brachte dann die Vorentscheidung.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.