• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

125 Jahre Mtv Hooksiel: Von Handball über Aerobic bis Walken

05.05.2018

Hooksiel Eigentlich müsste der Männerturnverein (MTV) Hooksiel ja FTV Hooksiel heißen – also „Frauenturnverein“. Schon lange sind nämlich die meisten Mitglieder weiblich. Früher, als der Verein gegründet wurde, war das noch nicht so. Das war 1893 – und in all den Jahren hat sich eine Menge verändert. „Vieles ist aber auch gleich geblieben“, weiß Anne Frerichs, die heute die erste Vorsitzende des Vereins ist. „Und das ist richtig schön so.“

Wie es ganz zu Beginn im Verein aussah, das weiß Anne Frerichs nicht. Aber seit etwa 1976 ist sie Mitglied. „Mit 19 Jahren habe ich geheiratet und bin mit meinem Mann – der war Küster – von Hooksiel nach Pakens gezogen“, erzählt die heute 66-Jährige.

Damit sie den Anschluss und Kontakt zu ihrem Heimatort Hooksiel nicht verliert, ist sie in den Verein eingetreten. „Irmgard Janßen, die viele Jahre unglaublich aktiv im Verein war, hat mich aber auch dazu gebracht.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Angefangen hat Anne Frerichs damals mit dem Mutter-Kind-Turnen. Ihre Kinder sind heute längst erwachsen  – und eine Tochter ist nun selbst Übungsleiterin des Mutter-Kind-Turnens sowie des Kinderturnens. „Ich bin auch noch dabei – heute allerdings als Oma.“

Doch MTV Hooksiel – das ist natürlich nicht nur Kinderturnen. Früher wie heute gibt es verschiedene Angebote: von Handball über Step-Aerobic bis hin zu Walken ist heute einiges dabei.

„Zudem machen wir aber auch viel über das normale Sportprogramm hinaus.“ Kegeln, Weihnachtsessen oder Kuchenverkauf zu den Heringstagen – die Mitglieder sind vielfältig aktiv.

Besonders viel Freude haben sie aber auch bei ihren jährlichen Fahrradtouren. „Dann treffen wir uns im Wangerland und fahren spontan irgendwo hin“, sagt Anne Frerichs. Nur eines, das ist von Anfang an geplant: „Es gibt immer ein Eis.“

Zwar gibt Anne Frerichs zu: „Wenn sich jemand anderes vorstellen könnte, den Vorsitz zu übernehmen, dann würde ich das Amt auch gern abgeben.“ Aber ganz aus dem Verein austreten, das kommt für sie auf keinen Fall in Frage. „Ich bin inzwischen so mit den Frauen vertraut und wir haben so viel Spaß zusammen – das möchte ich nicht missen.“

Der Verein:

Der MTV-Hooksiel von 1893 feiert 125-jähriges Bestehen – im September gibt es ein Fest. Zum 100-jährigen Bestehen hat Heike Flechtmeier eine Festschrift veröffentlicht. Dort berichtet sie: Der Verein wurde am 2. September 1893 gegründet. Zu den Gründern zählten Friedrich Thymm (ovales Bild, Uhrmacher, geboren 1862, 1933 zum Ehrenvorsitzenden gewählt und 1943 gestorben) sowie Johann Ehrentraut und Georg Thaden. Hooksiel zählte 800 Einwohner. Die Turnabende fanden damals auf dem „Jeverländischen Hof“ statt. Als man genügend Geld hatte, konnte das wichtigste Gerät gekauft werden: ein Reck. Noch heute sind die Befestigungspunkte im Saal des Jeverländischen Hofs zu sehen. Einige Männer waren allerdings zu groß für das Reck – und so musste ein Loch über der Reckstange in die Decke gesägt werden. Im Sommer wurde natürlich draußen geturnt.

Im Ersten Weltkrieg gab es einen Tiefpunkt, aber bereits 1920 blühte der Verein wieder auf.

Ab 1927 wird von einer Damenriege berichtet. Gerd Janssen wurde Frauenturnwart. Er legte sehr viel Wert auf die Verbindung der gymnastischen Übungen mit Musik und Tanz. Die abendlichen Turnstunden wurden stets von Werner Köster auf dem Klavier begleitet.

Im Zweiten Weltkrieg ruhte die Vereinsarbeit erneut. Am 13. Januar 1946 fand eine Versammlung zur Neugründung statt. Der Verein trug anfangs den Namen „Turn- und Sportverein Hooksiel“, der ehemalige Name wurde nicht genehmigt. Erst 1949 bekam er wieder den einstigen Namen. Wie in den Vorjahren wurde im Jeverländischen Hof geturnt, zudem stellte die Gemeinde ein Stück Weideland zur Verfügung.

Anne Frerichs war von 1983 bis 1992 Vorsitzende, dann wurde sie zweite Vorsitzende, 2004 übernahm sie erneut das Amt der ersten Vorsitzenden. Wer Lust hat, im Verein aktiv zu sein („gern auch Jüngere, die zum Beispiel helfen, eine Internetseite zu erstellen“) kann sich bei Anne Frerichs melden, Tel. 04425/99 04 49.

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.