• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

2. Renntag: Siegreicher Holländer legt nach

02.08.2017

Hooksiel Eine unglaubliche Tagesform legte zum Saisonauftakt auf der Jaderennbahn in Hooksiel der aus Fryslân angereiste Traberprofi Niels Jongejans an den Tag: Der junge Berufsfahrer aus den Niederlanden war mit vier Tagessiegen der „Held des Meetings“. Mit Going To The Run, Devil in Disgise und Quito Besnot zog er nicht weniger als die Hälfte der Rennen an Land.

Wohl am meisten überrascht von dieser Erfolgsserie war Jongejans selbst, der bei den Siegfahrten drei und vier mit seiner Peitsche ins Publikum winkte und beim Siegerinterview bis über alle Backen strahlte.

Auch beim 2. Renntag der Saison an diesem Mittwoch, 2. August, ist der Holländer wieder mit von der Partie, hat gleich wieder in Going To The Run und Devil in Disguise zwei seiner Jahresauftaktsieger mitgebracht. So versucht Jongejans schon im ersten Rennen, dem „Preis der Dorfgemeinschaft Hooksiel“, mit Going To The Run die Weichen auf Sieg zu stellen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch dieses Mal wird er die Favoritenbürde tragen müssen, denn die Konkurrenz ist auch bei dem Wiederauftritt überschaubar. Für ein feines Plätzchen in der Dreierwette empfiehlt sich in erster Linie der von Stefan Dahl ins Rennen geschickte Chaplin, der seit vielen Wochen beständig nach vorn läuft, in Hooksiel aber erstmals an den Start kommt.

Der in Toppform agierende vielfache Grasbahnchampion Manfred Walter könnte mit Cindy Lobell vielleicht sogar den Außenseiter aufbieten, denn die Stute liebt positive Überraschungen, galoppierte jedoch vor Wochenfrist vom Start beim Versuch das Kommando zu übernehmen.

Eine große Meinung hatte das Publikum in der vergangenen Woche auch von No Mercy mit Ronald de Beer, doch auch diese Kandidatin fand nicht fehlerfrei ins Rennen und wurde früh disqualifiziert.

Neben Niels Jongejans war in Katie Beer eine weitere Fahrerin zur Stelle, die mehr als ein Rennen gewinnen konnte. Die junge Frau holte gleich zwei Rennen, gewann mit Bastiaan B und mit Ashton Knutcher. Der versucht im vierten Rennen nachzulegen.

Zu achten hat Ashton Knutcher in erster Linie auf den von Hans Theo Giesel pilotierten El Nino, der in der Vorwoche gleich zwei Auftritte hatte und einen Start souverän nach Hause brachte.

Auch im Hauptereignis ist Katie Beer vertreten: Im „Großer Preis der Landessparkasse zu Oldenburg, Jever“ wird sie mit Hermann Lamckens Irrwisch antreten. Der galt in der vergangenen Woche als Favorit – doch alle, die auf Irrwisch gesetzt hatten, bekamen schon in der Anfangsphase des Rennens die „rote Karte“ gezeigt, denn der Favorit präsentierte sich richtig giftig, galoppierte, war von seiner Fahrerin nicht mehr auszuparieren und wurde disqualifiziert.

Nun ist Beer natürlich auf Wiedergutmachung aus, trifft in Come on Scott und dem Grasbahnspezialisten Zur Beuckenswijk aber auf harte Brocken. Auch der ehemalige Publikumsliebling Automatic Frisia gibt am Mittwoch mal wieder seine Visitenkarte am Nordseedeich ab, scheint mittlerweile aber ein wenig in die Jahre gekommen zu sein und kann allenfalls für die positive Überraschung des Rennens sorgen.

Der erste Start auf der Jaderennbahn erfolgt um 18 Uhr, acht Rennen stehen auf der Karte.

Melanie Hanz Redakteurin / Gesamtleitung Friesland
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.