• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Familienrenntag In Hooksiel: Flitze-Ponys und Traber unterm Sattel

10.08.2017

Hooksiel Nach den zwei überragenden Mittwochs-Renntagen, die von mehreren tausend Zuschauern begleitet wurden, bedankt und verabschiedet sich der Hooksieler Rennverein um den neuen Vorsitzenden Immo Müller mit dem Familienrenntag aus der Saison auf der Jaderennbahn. Am Sonntag, 13. August, gibt es einem Mix aus Trab-, Galopp- und Ponyrennen. Und neben dem Pferdesport rollt auch die Kutschenparade wieder über den Platz und für die Kinder gibt es ebenfalls Programm.

Programm und Tipps des Familienrenntags

Hutwettbewerb und Ponyrennen: Zum Saisonabschluss wird auf der Jaderennbahn einiges geboten.


 12 Uhr Einlass auf die Jaderennbahn
 13 Uhr Ponyrennen
 14 Uhr Start Trabrennen

Nach dem 2. und dem 6. Trabrennen folgt je ein Galopprennen.

Tipps des Hooksieler Rennvereins: 1. Trabrennen: Irrwisch-Gentleman As-Zur Beuckenswijk 2. Trabrennen: Devil in Digise-Cryptonite-Cause I Do 3. Trabrennen: Ashton Knutcher-Rower Lady-Juri Sonn 4. Trabrennen: Irrwisch- Ricmic de Val-Bastiaan B 5. Trabrennen: Beijing-Going To The Run-Wivant Rower 6. Trabrennen: El Nino-Devil in Disgise-Uvan Rower 7. Trabrennen: Bastiaan B-Abrazzo d’Amour-Balzan le Blanc 8. Trabrennen: Ashton Knutcher-El Nino-Bikini de Larcy

Tipp von Detlef Orth ist die amtierende Trabreit-Championesse Ronja Walter mit Bastiaan B.

Mehr Infos unter hooksieler-rennverein.de

Die Tore zur Jaderennbahn öffnen sich am Sonntag gegen 12 Uhr, ab 13 Uhr laufen dann die Ponys Rennen – allerdings ohne den Totalisator. Der Wettbetrieb wird dann gegen 14 Fahrt aufnehmen. Dann können wettbegeisterte Pferdefreunde sich bei der Sieg-, Platz-, Zweier- und Dreierwette mit einem Mindesteinsatz von 50 Cent versuchen. Alle Wettscheine, die keinen Gewinn erzielen, können an der Verlosung „Zweite Chance“ teilnehmen, die nach dem 3. und 7. Rennen stattfindet.

Zwei Namen sollte man auf jeden Fall vormerken: Der Holländer Niels Jongejans hatte beim ersten Mittwochs-Renntag einen großen Lauf, gewann vier von acht Rennen, während Publikumsliebling Katie Beer auf zwei Siegfahrten kam. So stand es nach dem ersten Tag 4:2 für Jongejans.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch das wollte Katie Beer nicht auf sich sitzen lassen. Die Amazone kam am 2. Renntag groß auf Touren. Mit Irrwisch, der zweimal gewann, Ashton Knutscher und Gentleman As punktete sie ebenfalls viermal. Jongejans kam mit Going To The Run zu einem weiteren Sieg und demnach lautet der derzeitige Stand 6:5 für Katie Beer.

Gleich im ersten Rennen des Familienrenntags treten die beiden gegeneinander an: Katie Beer hat Gentleman As vor dem Sulky: „Ein Pferd, das ich gerne fahre. Der ist so brav, macht fast alles von allein, geht zum Schluss richtig guten Speed und setzt sich immer voll ein“, sagte seine Fahrerin nach ihrem Sieg mit dem siebenjährigen Wallach.

Da muss Jongejans fast schon zaubern, aber Platz 2 ist durchaus möglich mit Balzan le Blanc, der auch schon reichlich Grasbahnerfahrung hat und in der laufenden Saison gute Ergebnisse erzielt hat.

Als Geheimtipp gilt in diesem Rennen der mittlerweile neunjährige Banter Boy mit Simon Woudstra, der in der Vorwoche glänzte. Allen einen Strich durch die Rechnung machen, kann selbstverständlich Irrwisch, der nach seinen zwei Siegen der Vorwoche mit Katie Beer nun vom vielfachen Grasbahnchampion Manfred Walter gefahren wird. Der wird darauf brennen, Jongejans und Beer „eins auszuwischen“, denn Walter hat im laufenden Rennjahr erstaunlicherweise am Nordseedeich noch nicht zuschlagen können.

Und wem das an Favoriten noch nicht genug ist, der sollte sich mit dem Grasbahnkönner Zur Beuckenswijk beschäftigen, der mit Eddy van der Galien dieses Topp-Rennen komplettiert. „Also viel Brisanz gleich zum Tagesauftakt an der Bäderstraße“, sagt Bahnsprecher Detlef Orth.

Der Hooksieler Rennverein hat erneut das beliebte Trabreiten eingebaut: Da werden die Pferde nicht im Sulky angespannt, sondern gehen unter dem Sattel an den Start. Dabei sollte die amtierende Trabreit-Championesse Ronja Walter beste Möglichkeiten haben, den Sieg einzufahren: Der mehrfach siegreichen Bastiaan B ist Detlef Orths Tipp des Tages.

Beim Trabreiten sind nur sieben Pferde am Start, die Gegner sind übersichtlich und der Sieg ist fast schon vorprogrammiert. Und da Bastiaan B sogar mit einem 25 Meter-Bandvorteil auf die Reise geht, hat der Hauptgegner, Abrazzo D’Amour mit Marloes Knopp eine schwere Aufgabe. Für Rang drei ist dahinter fast alles möglich: Beautheun Lion, Balzan le Blanc, Cuby Baldwin und Paycheck sind allesamt gut dafür und in der Dreierwette denkbar.

Melanie Hanz Redakteurin / Gesamtleitung Friesland
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.